Erdgasautos sind ins bayerische Günzburg gereist

(box) - Mehr als 1.000 Erdgasautofahrer aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz kamen zum 4. Internationalen Erdgasfahrertag und zum Erdgasfahrzeuge-Familientag in den Freizeitpark LEGOLAND® Deutschland. Trotz herbstlicher Temperaturen waren sie am 8. September mit ihren Erdgasautos ins bayerische Günzburg gereist.

Auf dem Treff für Erdgasfahrer und solche, die es werden wollen, erwartete die großen und kleinen Gäste neben den zahlreichen LEGOLAND Attraktionen jede Menge Spaß und Unterhaltung. Dass Erdgasautos große Freude machen können, bewies der Autohersteller Fiat, in dessen Auftrag Daniel Muß dem Verein Clown-Projekt e.V. einen Fiat Multipla mit Erdgasantrieb übergeben hatte. Damit können die Klinikclowns Kindern in fränkischen Krankenhäusern das Lachen als beste Medizin überbringen. Ein weiteres Highlight war die Eröffnung einer vom Energieversorger RWE Westfalen-Weser-Ems AG gesponserten Erdgastankstelle im LEGOLAND.


Rundfahrt zu gewinnen

Mit etwas Glück konnte man sich auch aus der Vogelperspektive von der guten Stimmung im Freizeitpark überzeugen: Denn es gab Fahrten im Heißluftballon zu gewinnen. So gingen gegen Abend 18 Besucher buchstäblich in die Luft und genossen eine Rundfahrt der besonderen Art.

Eine Gemeinschaftskampagne von: 2 Insgesamt besuchten an diesem Tag rund 7.000 Gäste den Freizeitpark, von denen viele die Gelegenheit nutzten und sich auf der 2.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche rund um das Thema Erdgasfahrzeuge informierten. Die Schirmherrschaft für diese vom Trägerkreis „Das Erdgasfahrzeug“ organisierte Veranstaltung hatte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel übernommen.

Quelle: PresseBox