Bis zum 30. 11. 2015 ist es möglich, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Diesen Schritt sollten sich alle Autofahrer ernsthaft überlegen, denn durch einen Wechsel lässt sich sehr viel Geld einsparen. Im günstigsten Fall können mehrere hundert Euro pro Jahr in der Haftpflichtversicherung, der Teilkaskoversicherung oder der Vollkaskoversicherung eingespart werden. Im Internet existieren verschiedene Vergleichsportale, die es dem interessierten Autofahrer ermöglichen, innerhalb kürzester Zeit verschiedene Tarife verschiedener Versicherungsgesellschaften miteinander zu vergleichen und ein aktuelles Ergebnis zu erhalten, welche Einsparpotenziale sich durch einen Wechsel ergeben.


Typen- und Regionalklassen

Eine wichtige Rolle bei der Festlegung der monatlichen und jährlichen Beiträge zur Kfz-Versicherung spielen die Typen- und Regionalklassen. Die Typenklassen beziehen sich auf die Unfall- und Schadensbilanz eines bestimmten Automodelles, während die Regionalklassen die Unfalls- und Schadensbilanz einer Region widerspiegeln. Hier werden alle Fahrzeuge berücksichtigt, die in der jeweiligen Region amtlich zugelassen sind. In der Haftpflichtversicherung gibt es 16 Typen- und 12 Regionalklassen, in der Teilkaskoversicherung 24 Typen- und 16 Regionalklassen und in der Vollkaskoversicherung 25 Typen- und 9 Regionalklassen.

Sowohl die Typen- als auch die Regionalklassen werden jedes Jahr neu festgelegt. Dadurch können sich erhebliche Änderungen in den Beitragssätzen für die Kfz-Versicherung ergeben. Insbesondere wenn Beitragserhöhungen aufgrund einer ungünstigeren Typen- oder Regionalklasse zu befürchten sind, lohnt es sich, über einen Wechsel der Kfz-Versicherung nachzudenken.


Haftpflicht- und Kaskoversicherung


Die Haftpflichtversicherung stellt für alle Autofahrer ein absolutes Muss dar. Ohne eine gültige Haftpflichtversicherung wird keine Zulassung zur Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr erteilt. Im Gegensatz dazu kann eine Teil- oder eine Vollkaskoversicherung freiwillig abgeschlossen werden. Sie wird aber dringend empfohlen. Hier lohnt es sich nicht, am falschen Ende zu sparen. Viel eher ist es empfehlenswert, verschiedene Tarife in der Teil- oder Vollkaskoversicherung zu vergleichen und sich für eine Versicherungsgesellschaft oder einen Tarif zu entscheiden, der besonders preisgünstig ist und gleichzeitig gute Leistungen bietet.


Die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer - eVB-Nummer

Nach dem Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung erhält der Versicherte eine eVB-Nummer. Sie dient als Nachweis der Versicherung und wird der örtliche Zulassungsstelle mitgeteilt (Adressen aller Zulassungsstellen hier als PDF vom Kraftfahrt-Bundesamt abrufbar). Nähere Informationen zur Verfahrensweise gibt es auch unter:
https://www.allianz.de/auto/kfz-versicherung/evb-nummer/


Kfz-Versicherung und Autogas

Alternativer Kraftstoff spart Tankkosten, schont die Umwelt und hat eine ganze Reihe von weiteren Vorteilen. Aus diesem Grunde belohnen die meisten Versicherungsgesellschaften die Autofahrer, die sich dazu entschließen, ihr Fahrzeug auf alternative Kraftstoffe umzurüsten. Im günstigsten Falle können hier bis zu 15% der Beiträge oder mehrere hundert Euro pro Jahr eingespart werden. Nähere Informationen dazu kann ein Vergleich im Internet liefern. Alternativ dazu kann eine Anfrage bei den einzelnen Versicherungsgesellschaften gestellt werden.