Heutige Reifen sind leichter, aber gleichzeitig sicherer, sparsamer und langlebiger als ihre Vorfahren. Und die Evolution ist noch lange nicht abgeschlossen: Die Hersteller arbeiten mit Hochdruck an neuen Innovationen, Pneus sind schon längst zu High-Tech-Produkten geworden, auch wenn viele Autofahrer sich dessen gar nicht bewusst sind.

Schöne, neue Reifenwelt

Reifen sind teuer und außerdem schwer zu transportieren? Das Internet schafft Abhilfe: Markenprodukte von Michelin, Goodyear oder Dunlop sind in Shops wie Goodwheel günstiger denn je zu haben, die kostenlose Lieferung kommt noch als Bonus hinzu. Selbst davon abgesehen zeigt sich, dass alte Klischees an Bedeutung verloren haben. Reifen bekannter Hersteller sind in allen Dimensionen (verhältnismäßig) günstig erhältlich. Vor allem wenn man sie an ihrem Mehrwert misst. Dieser ist in den vergangenen 20 Jahren nämlich stark gestiegen, die Laufeigenschaften haben unter allen Aspekten zugelegt.

Reifen und Geld: ein direkter Zusammenhang

Infolgedessen ist die ökonomische Bedeutung von Reifen immer größer geworden. Der Anteil der Reifen am Gesamtverbrauch liegt im zweistelligen Prozentbereich; ob bei Lkws, Sportwagen, Vans oder erst recht bei sparsamen LPG-Autos wurde das Kundenbewusstsein für die Verbrauchswerte geschärft. Das Einsparpotenzial zwischen modernen und alten Reifen liegt bei fast zehn Prozent, bei vielen Kilometern kommen beträchtliche Summen zusammen.

Im Extrembereich die Weichen stellen

Trotz der großen Fortschritte sehen die Hersteller immer noch nicht das Ende der Fahnenstange. Ganz im Gegenteil sollen synthetische Gummimischungen in Zukunft noch größere Sprünge nach vorne erlauben. Verminderter Rollwiderstand bei gleicher Breite, ohne dass dabei die Traktion abnimmt sowie eine höhere Langlebigkeit, so lauten nach wie vor die Entwicklungsziele bei Pirelli und Co. Dabei kommt es häufig zu Synergien zwischen verschiedenen Feldern. Zum Beispiel zwischen Rennsport und Alltagsgebrauch: Es ist kein Geheimnis, dass sich Technologien, die in der Formel 1 getestet wurde, einige Zeit später auch bei normalen Pkws Einzug halten. So ist es bei der Energierückgewinnung (Stichwort KERS), bei der Dieseltechnologie (Audi in LeMans) und nicht zuletzt auch bei den Reifen.

Bild: © Jupiterimages/Stockbyte/Thinkstock