Der Anteil an Gasautos wächst in Europa stetig. Auf speziellen Shows und Ausstellungen wird über die Neuheiten der Branche regelmäßig informiert. Die Gasshow in Warschau

Autos, die mit einem Gasantrieb ausgestattet sind, sind dank stetig steigender Benzinpreise immer mehr im Kommen, und auch das Tankstellennetz in Europa wird immer dichter.

Zwar haben auch die Gaspreise eine kleine Preissteigerung erlebt, sind aber im Vergleich zu Benzin und Diesel nach wie vor deutlich günstiger. Autofahrer, die auf einen Gasantrieb setzen und wirklich viel mit ihrem Auto unterwegs sind, sparen so pro Jahr mehrere hundert bis tausend Euro ein. Auch aus ökologischer Sicht sind Gasautos konventionell betriebenen Autos klar im Vorteil.

Autogassysteme entwickeln sich rasant weiter

Jahr für Jahr werden die Gasmotoren und die begleitende Technik immer weiter entwickelt. Im Fokus stehen Effizienz, Umweltverträglichkeit sowie die Belastbarkeit und Haltbarkeit der Technik. Über diese Neuheiten informieren in regelmäßigen und auch unregelmäßigen Abständen diverse Shows und Ausstellungen in ganz Europa. Dort treffen das Who is Who der Gasauto-Branche und viele Interessierte, die sich der neuen Technologie öffnen wollen, aufeinander. Die bekannteste und weltweit größte Autogas-Messe ist die GasShow in Warschau, die jedes Jahr im März ihre Tore öffnet.

In Polen sind die Themen LPG, CNG und LNG sehr präsent, denn jedes zehnte Auto ist in diesem Land inzwischen mit einem Gasmotor ausgestattet ist. Mehrere Hundert internationale Aussteller sowie einige Tausend Besucher, die ebenfalls aus der ganzen Welt kommen, bevölkern Jahr für Jahr das Messegelände, um sich über die neuesten Trends und Entwicklungen zu informieren. Daneben gibt es Seminare und Konferenzen und auch ein wenig Show darf bei dieser Veranstaltung nicht fehlen. Der Ort des Geschehens ist das Warschauer Ausstellungsgelände Expo XXI, das zu den modernsten Messegeländen in ganz Europa gehört. Die Dauer der Veranstaltung sind in der Regel zwei Tage. Informiert werden über LPG/CNG-Tankstellen, neue Motoren und weitere Technologie-Neuheiten. Bei der letzten Veranstaltung wurden unter anderem neuartige elektronische Zündversteller für Gasfahrzeuge, Steuergeräte zur Leistungssteigerung des Turboladers oder neue Lösungen für DI-Motoren vorgestellt.

GasShow 2015 in Warschau und andere Veranstaltungen

Die nächste Messe in Warschau ist für den fünften und sechsten März 2015 geplant.

 Neben der GasShow, gibt es noch viele weitere Veranstaltungen, die sich dem Thema Autogas widmen, aber bei Weitem nicht den Umfang der GasShow haben. Oft wird das Thema auch in andere Auto- oder Umweltmessen integriert, wo Entwickler und Autoproduzenten ihre Neuheiten vorstellen. In Deutschland gibt es beispielsweise in diesem Herbst, am 10. und 11. Oktober noch eine große Autogas-Messe in Trostberg, wo eine ganze Reihe an Ausstellern erwartet wird. Veranstaltet wird das Ganze in der Alois-Bäck-Turnhalle und Landkreishalle. Im baden-württembergischen Singen gibt es ebenfalls noch in diesem Jahr eine Messe, die am 11. und 12. Oktober ist und in der dortigen Stadthalle veranstaltet wird. Am 18. und 19. Oktober kann auch nach Würzburg gereist werden, wo im Bildungszentrum Würzburg der Handwerkskammer für Unterfranken mit Kompetenzzentrum für Energietechnik sich getroffen wird. Eine letzte Messe ist schließlich am 25. und 26. Oktober im bayrischen Penzberg. Dort finden Aussteller und Besucher in der Sporthalle am Wellenbad zueinander.

Gute Prognosen

Die Prognosen für ein Wachstum auf dem europäischen Autogasmarkt sind gut. Vor allem der Osten Europas gilt als Antriebsmotor. In Deutschland soll der Anteil an Autogas-Autos bis zum Jahr 2020 immerhin auf 1,5 Prozent anwachsen. Kfz-Teile für Gasautos und Gasmotoren können inzwischen immer häufiger auch online günstig gekauft werden. Eine gute Adresse im Internet ist beispielsweise die Seite www.Teilestore.de.

Foto: © cirquedesprit - Fotolia.com