Bei Fahrzeugen, die nach dem Venturi-Prinzip aufgerüstet wurden, kommt es durch die technisch bedingte Verengung im Ansaugrohr in der Regel zu einem Leistungsverlust von ca. 10-15 %. Dies macht sich meistens in der Endgeschwindigkeit aber auch dem Beschleunigungsverhalten bemerkbar.

Bei den heutigen modernen Gaseinblas- und Gaseinspritzanlagen gibt es diese Verengung nicht, da die zusätzlich benötigten Einblasdüsen bzw. Einspritzdüsen von außen in die Ansaugbrücke montiert werden. Hierdurch ist bei diesen Anlagen ein Leistungsverlust kaum zu bemerken (<5%) und nur noch auf den Energiegehalt von Flüssiggas zurückzuführen.