Also ich stelle mal vorsichtig gegenüber,

  • C200K
  • Autor
04 Feb 2005 22:44 #11 von C200K
Hallo,

Mit den Öffnungszeiten habe ich nicht geprüft und kann dazu nichts sagen, nur soviel, daß ich quer durch Deutschland komme, auch am Wochende, ohne Zwangsbenzinfahren wegen leerem Gastank. Es giebt gute Listen mit Autogastankstellen hier im Netz, und eine Tankstelle mit 7 Tage und 24 Std. oder von 6:00 - 0:00 Uhr sind immer erreichbar.

Also 1 Punk für Erdgas wieder weg!

Nach meinen Informationen ist aber die Gesamtzahl der LPG Tankstellen höher.

Also 1 Punkt für LPGgas hinzu.

Wir können jetzt verfahren und Statistik anwenden aber wie heist es so schön:
"Traue keiner Statistik die Du nicht selber erstellt (gefälscht) hast."

Ok, in der Überschrift heist es ja auch vorsichtig gegenüber

Gruß

Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Frank Malleè
  • Autor
07 Feb 2005 22:36 #12 von Frank Malleè
Frank Malleè antwortete auf Aw: Also ich stelle mal vorsichtig gegenüber,
Also ich habe es nochmal durchgerechnet.
Bei einer Anlage die insgesamt 2600 € kostet müßte ich ja bei ca. 15000 km im Jahr etwa 4,5 Jahre rechnen bevor ich die Umbaukosten wieder drin habe.
Mein Auto verbraucht etwa 9 Liter Super und beim Gas dann wohl 10,8 Liter.
Und wenn ich beim Super 1,10 € annehme und beim Gas 0,55 €.
Es rechnet sich wohl dann doch früher je mehr man fährt ?!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Andre
  • Autor
08 Feb 2005 14:22 #13 von Andre
Hallo Frank , ja so ist das bei den deutschen Preisen für eine Gasanlage und den teilweise auch schon recht hohen Autogaspreisen . Rechne auch noch das Startbenzin mit dazu (bei viel Kurzstreckenbetrieb nicht unerheblich) und evtl. Umwege zum Tanken . Da musst Du schon eine sehr hohe Fahrleistung haben .
4,5 Jahre Amortisationszeit würde ich mir auch nicht ans Bein binden .

Habe noch einen Punkt gegen Erdgas : Soviel ich weiß müssen derzeit noch die Tanks alle 5 Jahre getauscht oder neu geprüft werden (LPG 10 Jahre) . Möchte nicht wissen was so eine Aktion bei einem Zafira mit Unterbodentanks kostet .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autogas inside
  • Autor
08 Feb 2005 16:44 #14 von autogas inside
autogas inside antwortete auf Aw: Also ich stelle mal vorsichtig gegenüber,
» Ein "Pro"-Punkt für Deine Aufstellung noch für Erdgas:
»
» - es gibt momentan DEUTLICH mehr Tankstellen für Erdgas, die rund um die
» Uhr und auch am Wochenende geöffnet haben. Der Grund liegt einfach darin,
» daß viele Autogaszapfsäulen momentan bei Autohäusern und kleineren Firmen
» wie Schmieden oder beim Gasvertrieb um die Ecke errichtet werden, die halt
» "normale" Öffnungszeiten haben.
» Bei einigen gibt's dann zwar auch die Möglichkeit, per Kundenkarte rund um
» die Uhr / 7 Tage die Woche zu tanken - wenn man aber z.B. beruflich ständig
» quer in Deutschland unterwegs ist, hat man dann zig Kundenkarten im Auto
» rumliegen. :)

Mit Autogas tank man nur halb so oft. Und muss nur halb so oft Umwege in kauf nehmen. Die meisten (mal von Vertretern abgesehen) fahren eh zu 90% bekannte Strecken, bei denen man seine Tankstellen kennt. Bei mir ist das jedenfalls so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Torsten
  • Autor
12 Feb 2005 18:16 #15 von Torsten
» Kleiner Nachtrag:
» - der Durchschnittspreis für Erdgas liegt momentan bei 68,1 Ct / kg!
»
» - bei Erdgas hast Du einen Leistungsverlust gegenüber Benzinbetrieb
» (glaube 10%?), wohingegen bei Flüssiggas zwar auch ein Leistungsverlust
» vorhanden ist - aber geringer ausfällt (1%...3%?)
»

Also bei mir kostet L Gas 0,61 € und einen Leistungsverlust gibt es auch nicht. Kannst Dir ja mal die Daten vom E200 Kompressor NGT durchlesen.
Da gibt es keinen Unterschied zwischen Benzin oder Gas

Torsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.113 Sekunden