spezielle zündkerzen ???

  • gaso
  • Autor
24 Feb 2005 21:43 #1 von gaso
spezielle zündkerzen ??? wurde erstellt von gaso
hallo an alle,
braucht man für eine sequentielle anlage von z.b. zavoli spezielle zündkerzen ?? oder kann man jede einbauen ? vor dem umrüsten waren dreipolige drin. jetzt habe ich zweipolige eingebaut. ich hatte mal gelesen, daß man nur einpolige nehmen sollte. ist das richtig ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tester99
  • Autor
25 Feb 2005 06:56 #2 von tester99
tester99 antwortete auf spezielle zündkerzen ???
Da scheiden sich die Geister!
Wie viele andere würde ich nur andere Zündkerzen verwenden, wenn ich mit den für meine Auto vorgesehenen Probleme kriege.
Nur wenn das der Fall ist würde ich dem Rat vieler Experten folgen und NGK-Zündkerzen (einpolig) einsetzen, und zwar eine Stufe kälter (z.B. 6 statt 5), Elektrodenabstand 0,8.

Einpolige Zündkerzen verschleißen auch früher und müssen auf jeden Fall alle 15000 km gewechselt werden.
Ich fahre selbst noch mit den Originalzündkerzen - ohne Probleme brauche ich nicht wechseln und meine dreipoligen halten auch viel besser.

Es gibt zwar einige Gasfahrer, die behaupten, dass ein guter Zündfunke besser ist als drei schlechte - die haben das Prinzip aber nicht verstanden. Auch bei dreipoligen gibt es nur einen Zündfunken! Aber wenn ein Kontakt verdreckt oder verschlissen ist gibt es hier noch zwei als Ersatz - bei einpoligen muss hier die gesamte Zündkerze gewechselt werden.

Viele Grüße
tester99

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autogas-team
  • Autor
25 Feb 2005 09:50 #3 von autogas-team
autogas-team antwortete auf spezielle zündkerzen ???
Hallo,

richtig ist das man die alten so lange drin lassen soll, wie sie funktionieren. Falsch ist, das der Funke bei dreipoligen genauso stark ist wie bei einpoligen. Falsch ist auch der Abstand von 0,8mm bei einpoligen. Den Originalabstand der einpoligen Zündkerze nehmen und um 0,1mm - 0,2mm verringern. Erfahrungsgemäß laufen die einpoligen besser wie die mehrpoligen. Aber das sollte man selber ausprobieren.

Mfg

Das Autogas-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tester99
  • Autor
25 Feb 2005 10:45 #4 von tester99
tester99 antwortete auf spezielle zündkerzen ???
Reduzieren um 0,1mm - 0,2mm ist richtig, bei mir sind das dann 0,8mm! :-)

Dreipolige können die Physik aber auch nicht verbiegen. Der Zündfunken ist eine Kondensatorentladung, bei dem der Funke auf die Masseelektrode überspringt. Die "Stärke" hängt dabei allein von der Energie des Kondensators und den Leitungsverlusten ab. Je weiter die Masseelektrode entfernt liegt desdo höher muss die Spannung sein. Bei Mehrpoligen springt deshalb der Zündfunke zuerst auf die verdreckten Elektroden über, weil diese durch den Dreck näher liegen. Dadurch werden diese gleich gereinigt (Abplatzen). Die Elektrode wird aber abgetragen, so dass der Abstand sich mehr und mehr vergrößert. Bei mehrpoligen wird dieser Abtrag auf alle Elektroden verteilt und ist damit geringer, außerdem steht immer Ersatz bereit!
Wenn die Spannung hoch genug ist springt der Funke genau an eine Masseelektrode über, welche es ist ist völlig zufällig! Durch die Entöadung ist dann auch keien Spannung mehr vorhanden, um einen weiteren Zündfunken zu erzeugen.

Das bessere Laufen von einpoligen hängt vielleicht auch etwas damit zusammen, dass diese immer nach 15000 km gewechselt werden - denn wenn die eine Elektrode kaputt ist gibt es keine Zündung mehr. Das fällt jedem Fahrer auf und er ersetzt sie auch.
Bei mehrpoligen geht es immer irgendwie, auch wenn die Kilometerleistung überschritten wird. Fällt der Zwang zum Ersetzten! :-D

Viele Grüße
tester99

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • JosvanDartel
  • Autor
27 Feb 2005 22:00 #5 von JosvanDartel
JosvanDartel antwortete auf spezielle zündkerzen ???
» hallo an alle,
» braucht man für eine sequentielle anlage von z.b. zavoli spezielle
» zündkerzen ?? oder kann man jede einbauen ? vor dem umrüsten waren
» dreipolige drin. jetzt habe ich zweipolige eingebaut. ich hatte mal
» gelesen, daß man nur einpolige nehmen sollte. ist das richtig ?

Last week two cars were brought to me with gasproblems. One was a Ford Galaxy 2.3 16V with a Vialle LPI system and Motorcraft sparkplugs. The other was a Picasso 1.8 16V with an AG Autogassystem and Bosch Super sparkplugs. The problems were solved by using the equivalent sparkplugs from NGK.

Somehow NGK sparkplugs deal better with the higher temperature when using autogas.

Good luck,

Jos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.131 Sekunden