Sequentielle Flüssiggaseinspritzung im W126 560 SEC ?

  • GasMann
  • Autor
07 Sep 2003 22:46 #1 von GasMann
Hi,

ist es möglich in o.g. Mercedes eine sequentielle Flüssiggaseinspritzung einzubauen?
Außerdem würde ich das Fzg. gerne monovalent betreiben.
Kann mir jemand einen guten UUmrüster nennen?

mfg
GasMann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
10 Okt 2003 12:10 #2 von Gascharly
Der Umbau ist problemlos möglich, aber eine sequentielle Anlage läßt sich nicht monovalent betreiben. Das Gassteuergerät komuniziert permanent mit der Benzin-ECU und bei Kühlwassertemperaturen unter 25° läßt das Steuergerät keinen Gasbetrieb zu. Der Gasverdampfer ist auf eine minimale Temperatur angewiesen da das Medium sonst nicht mehr verdamft wird und der Brennraum sonst das Gas flüßig eingespritzt erhält, was Zündaussetzer und schlimmsten Falls Motorschäden zur Foplge haben kann. Monovalent kann nur eine Venturyanlage arbeiten, die aber von der Wirkungsweise völlig unpassend für Ihr Fahrzeug ist. Es sei auch bemerkt, daß sich das Gas nicht im Reservekanister transportieren und nachfüllen läßt. Bei eventueller Tankentleerung währe dann nur ein Abschleppen zur nächsten Tankstelle möglich. Sequentiell unbedingt, Monovalent unmöglich.
Gruß Norbert.;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • GasMann
  • Autor
17 Okt 2003 22:32 #3 von GasMann
Sequentielle Flüssiggaseinspritzung

Dieses System unterscheidet sich grundlegend von den anderen, da hierbei kein Verdampfer benötigt wird! An den elektronisch gesteuerten Einspritzdüsen liegt das Gas in flüssiger Form an. Der Verdampfungsvorgang findet erst im Verbrennungsraum statt. Eindeutiger Vorteil bei diesem System ist die bessere Innenkühlung des Motors und der im Motorraum (durch den Wegfall des Verdampfers) geringere Aufwand beim Einbau.

Steht in den FAQ...

Also kein Verdampfer --> Temperatur uninteressant.

Lediglich fürchte ich das die Umrüstkosten für den genannten Fzg. Typ zu hoch wären, da es ja von Grund auf nun mal kein direkteinspritzer ist. Demnach müsste ich bei dem Fzg. eine Variante mit Verdampfer wählen.
Mittlerweile habe ich auch noch eine sehr interessante Aussage via Mail bekommen, die deine Aussage (steuerrechtlich) widerlegt Gascharly.
Ich werde den betreffenden bitten sie mal hier zu posten.

Gruß
GasMann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Umrüstzentrum Leipzig
  • Autor
20 Okt 2003 11:53 #4 von Umrüstzentrum Leipzig
Umrüstzentrum Leipzig antwortete auf Sequentielle Flüssiggaseinspritzung im W126 560 SEC ?
Hallo,
ich glaube ich bin auf einem anderen Stern ...
Tolle Antworten hast Du, aber ehrlich, eine AUTOGAS - Anlage ohne Verdampfer ist mir noch nie in die Hände gehupft,das ist mir echt neu....
Ebenfalls wie bei einer KE - Jetronic - Einspritzung einer herrlichen aber doch betagten S - Klasse die bekanntlich mit mechanischen Einspritzdüsen arbeitet, wird es mir ein ewiges Geheimnis bleiben woher Steuersignale von einer nicht vorhandenen elektronischen Einspritzdüse herkommen sollen ???
Es gibt einige Systeme, die gut und preislich sinnvoll in diesem Auto arbeiten, auch eine zwar veraltete, aber hier und da noch zu habende sequentielle Anlage ließe sich einbauen,
genaueres im direktem Gespräch.
Schau doch bitte unter www.artus-kfz.de , mit wem Du es zu tun haben köntest.
Ruf am Besten unter 0172 - 21 76 706 an wir finden einen Weg für Deinen Benz, wir haben schon einigen alt - Mercedes das saufen abgewöhnt
artus
:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden