gasqualität

  • autogasfahrer
  • Autor
14 Jan 2005 08:52 #1 von autogasfahrer
gasqualität wurde erstellt von autogasfahrer
ein freund von mir hat probleme mit seiner vollsequentiellen ANlage. Sein Injektor-Rail ist ständig verölt!!! Ihm wurde gesagt dass es nur an schlechten Gas liegen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • jamie_o2001
  • Autor
17 Jan 2005 15:38 #2 von jamie_o2001
jamie_o2001 antwortete auf gasqualität
hallo autogasfahrer,

ich hatte das selbe problem :-(
bei mir wurde das rail ausgetauscht, welches völlig verölt war, welches sich durch ständiges ausgehen des motors und unrundes laufen des motors bemerkbar machte, man sagte mir es seien verdampfungsrückstände von einem schlechten autogas 60/40 mischung, fahre jetzt 95/5 und alles ist bestens, was mich natürlich jetzt interessiert, ob es bei den anderen hier im forum auch schon solche probleme / erfahrungen gegeben hat. beste grüße jamie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • secu351
  • Autor
19 Jan 2005 14:43 #3 von secu351
secu351 antwortete auf gasqualität
Hallo,
das bessere, ergiebigere Autogas ist die Mischung 60% Propan und 40% Butan. Was man Dir da erzählt hat, ist einfach falsch. Ich wäre froh, wenn ich in unserer Gegend 60/40 kaufen könnte, aber das gibt es in Deutschland wohl sehr,sehr selten.
Gruß Secu351

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tester99
  • Autor
20 Jan 2005 06:31 #4 von tester99
tester99 antwortete auf gasqualität
Ich habe sehr viel Glück gehabt und eine 60/40-Tanke in meiner Gegend (Hennef). Zudem ist der Literpreis von 46 Cent noch etwa 7-13 Cent günstiger als bei den anderen umliegenden Tanken.
Einmal musste ich trotzdem Heizgas tanken (100% Propan, 13 Cent teurer) - da schnellten die Verbrauchswerte gleich hocht :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
21 Jan 2005 20:15 #5 von Gascharly
Gascharly antwortete auf gasqualität
Nein, ein solches Problem ist mir nicht bekannt. Aber, was hast Du denn für eine Anlage? Ich nehme an eine Ventury! Der Verdampfer hat eigens hierfür eine Ablasschraube im unteren Bereich (Plastikschraube), die sollte von Zeit zu Zeit mal rausgedreht werden und entleert werden.
Gruß Gascharly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.129 Sekunden