Lohnt sich Autogas überhaupt noch?

  • Kai
  • Autor
24 Jun 2004 14:49 #1 von Kai
Lohnt sich Autogas überhaupt noch? wurde erstellt von Kai
Ihr habt mich vom Autogas schon überzeugt, aber auf der Seite:

brc-autogas.de

wird Erdgas ein größeres Zukunftspotential zugeschrieben und Autogas hätte ein Zukunftspotential wie Benzin und das Benzin nicht gerade ein gutes Zukunftspotential hat ist ja wohl allgemein bekannt. Außerdem ist bei mir die nächste Flüssiggastankstelle 25km weit weg und die Mehrkilometer, die ich dann immer fahren müsste wären ja auch gegenproportional zur Ersparnis.


Aber nochmal, was würde es denn ungefähr kosten in einen BMW 316i Kompact Autogas (Am liebsten mit Ersatzradtank oder noch besser irgendwie unter der Rückbank oder Unterflur...wenn des möglich wäre) einbauen zu lassen? Und kennt irgendjemand eine gute Werkstatt im Kreis Göppingen, die das macht?

Vielen Dank für eure Antworten, viele Grüße

Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Jan
  • Autor
10 Jul 2004 19:55 #2 von Jan
Ich habe mein Auto vor 1 Woche umgerüstet und bin voll begeistert, ich bereue nur das ich es nicht früher gemacht habe. Ich wohne in der nähe von Schorndorf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • C.Müller
  • Autor
12 Jul 2004 06:50 #3 von C.Müller
C.Müller antwortete auf Lohnt sich Autogas überhaupt noch?
Die Mehrkilometer rechnen sich wohl eher nicht.

Was meinst Du mit Zukunftspotential? Der Begrif ist schwammig.
LPG ist bis 2009 günstig, CNG dagegen bis 2020. Was danach passiert weiß keiner. Bei LPG gibts einen Mehrverbrauch, bei CNG einen Minderverbrauch.

Rechne doch einfach mal durch wie viele Kilometer Du bis 2009 fahren wirst und was Du mit Autogas sparst. Dann ziehst Du die Kosten für die Anschaffung davon ab und Entscheidest ob der Restbetrag Dir den Aufwand wert ist. LPG lönnte sich jetzt noch lohnen. In 2 oder drei Jahren sieht es da schon schlechter aus, wenn der Gesetzgeber die Frist nicht auch wie Erdgas bis 2020 verlängert.

Aber bevor man auf die Politik hofft kann man auch in die Kirche gehen.

Am Rande: Der Compact ist vielleicht etwas klein für einen ausreichend großen Erdgastank. Es gab ja mal einen 318g compact, der hat zwar noch einen Kofferaum aber keine Rücksitzbank mehr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
12 Jul 2004 06:57 #4 von Gascharly
Gascharly antwortete auf Lohnt sich Autogas überhaupt noch?
>> bei CNG einen Minderverbrauch.

Irrtum, bei CNG ist der Verbrauch noch höher als mit LPG!!!! CNG hat noch weniger Energie als LPG!!!
MfG Gascharly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • C.Müller
  • Autor
12 Jul 2004 11:19 #5 von C.Müller
C.Müller antwortete auf Lohnt sich Autogas überhaupt noch?
Die Aussage war jetzt so schwammig, dass man direkt drauf ausrutschen könnte...
Aber glücklicherlicherweise kann man über Tatsachen ja nicht streiten:

Methan (CNG): 39.775 kj/kg (Heizwert, nicht Brennwert)
Flüssiggas (C3H8 / C4H10): 46.000 kj/kg (Heizwert, nicht Brennwert)

Aber man kann ja nicht Äpfel mit Birnen vergleichen: Das Stichwort Minderverbrauch bei CNG habe ich auf KG Methan gegenüber Liter Benzin bezogen.

1 liter Flüssiggas hat nur 26.680 kj und damit 13.095 kj weniger als 1kg Methan (CNG).
Während man bei einem LPG Wagen mit einem Mehrverbrauch von 10....20% gegenüber Benzin rechnet (in Liter), verbraucht ein CNG Fahrzeug 15...25% weniger kg Erdgas als Liter Benzin.

Jede andere Rechnung wäre praxisfremd, da das auch die Masseinheiten sind die an der Tankstelle bezahlt werden.

Eine Mercedes E-Klasse mit 1,8 l Kompressor / 163 PS (200K) würde 10 bis 11 Liter LPG verbrauchen. Der ebenfalls von Mercedes serienmässig angebotene E 200 NGT (gleicher Motor) nimmt 6kg Erdgas oder alternativ 9 Liter Benzin (Werksangaben). Wie sollte man das anders nennen als Minderverbrauch zugunsten von CNG?

Daraus ergibt sich => meine Aussage war richtig! Q.E.D.

MfG
C.Müller

PS.: Alle Angaben aus DUBBEL, Taschenbuch für den Maschinbau, 20. Auflage

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • azzkikr
  • Autor
12 Jul 2004 12:20 #6 von azzkikr
azzkikr antwortete auf Lohnt sich Autogas überhaupt noch?
OK, ich spare also ca. nen Euro auf 100 km, das macht bei nem Anlagen-Preisunterschied von ca. 2500-3000 € ca. 250000 km zusätzliche Amortisationszeit im Vegleich zur LPG Anlage.. Und muss zur Rache auch noch alle 200 km tanken. Wer bitte macht das denn??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • C.Müller
  • Autor
13 Jul 2004 07:59 #7 von C.Müller
C.Müller antwortete auf Lohnt sich Autogas überhaupt noch?
Vielleicht mache ich das. Da ich einen neuen Motor habe muß mein Diesel noch ein paar Kilometer abnageln. Vor 2007 kommt mir daher kein neues Auto vor die Tür.

Soll ich 2007 echt noch einen Wagen auf LPG umrüsten, ohne zu wissen was zwei Jahre später mitdem Preis für LPG passiert?

Vielleicht wird das genauso teuer wie Benzin? Und in der kurzen Zeit wird die Anlage wohl kaum was raussparen. Und da ich auch nicht an die Politik glaube wird sich für mich nur die Frage zwischen Erdgas und Diesel stellen.

Wenn man jetzt ein vier Jahre altes Auto auf LPG umrüstet lohnt sich das natülich. Bis 2009 wird das noch viel sparen. Und wenn es danach teuer werden sollte ist der Wagen eh seinem Ende schon recht nahe.

Muss man alles etwas differenzierter betrachten. Nicht einfach einen Satz schreiben und den posten wenn man sich die Antwort auch selber an drei Fingern abzählen kann.

Abgesehen davon fährt ein Mercedes E 200 NGT 300km mit Erdgas. Und danach kostet die Fahrt zur nächsten Tankstelle halt ein bißchen mehr. Da wird man ja wohl noch mit leben können.

Und Vielfahrer sollten sich vielleicht eh mal über Diesel Gedanken machen. Biodiesel gibts für 77 Cent. wer professionell auf Pflanzenöl umrüsten lässt tankt für 64 Cent. Und wer keinen Bock auf eine Weit entfernte tanke hat stellt sich nen 1000 liter Tank hin und lässt an und an den Tankwagen kommen (könnte evtl noch billiger sein). 1000 Liter Tanks gibts manchmal geschenkt (z.B. Kosmetikfabrik) oder für 49 Euro bei Ebay. Ein Golf lässt sich mit 5 litern fahren und kommt über 1000km weit ohne zu tanken. Spricht nicht gerade für Gas, oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • birner
  • Autor
13 Jul 2004 22:02 #8 von birner
birner antwortete auf Lohnt sich Autogas überhaupt noch?
Man muss sich nur etwas in Europa umschauen und dann bestimmt eine LPG Anlage einbauen, es gibt in Italien, Holland, Frankreich, Polen, Österreich und in vielen anderen Ländern LPG Tankstellen, aber kaum CNG(Erdgas Tankstellen)
so wie es aussieht hat sich Autogas schon längst durchgesetzt( umweltfreundlich und leichteinsetzbar), es wird sich auch in Deutschland durchsetzen aber ich hoffe nicht zu schnell!!?.
Warum??
Je mehr Autofahrer mit Autogas fahren desto grösser ist die möglichkeit das der Herr Eichel oder einer der nach Ihm kommt damit Geld Verdienen will.
Also meine empfehlung baut eure Autos nicht um dann kann ich sicher sein das nach 2009 Autogas immer noch unter 0,60 € kostet.
Am Tankstellen Im Ausland gibts es nur Benzin (alle Sorten),Diesel(kein Bio)
und Autogas, sonst habe ich nichts anderes gesehen.

Gruss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • C.Müller
  • Autor
14 Jul 2004 07:28 #9 von C.Müller
C.Müller antwortete auf Lohnt sich Autogas überhaupt noch?
Man muss sich nur in Italien umschauen, der Heimat des CNG. In anderen Ländern kann man ebenfalls CNG tanken. LPG ist (noch) verbreiteter, weil es das schon wesentlich länger gibt, das hat nichts mit durchgesetzt zu tun (etwas was sich durchgesetzt hätte könnte man an JEDER Tankstelle kaufen), während CNG eine recht junge Sache ist.
Erdgas ist noch umweltfreundlicher, weil das Verhältnis von H zu C Atomen größer ist. Damit entsteht weniger CO2. Die kurzkettigen Moleküle verbrennen auch besser (der Unterschied ist allerdings eher theoretisch).

Herrn Eichel zu trauen halte ich auch für waghalsig. Aber die Bundesregierung hält im Moment einen anderen Kraftstoff für zunkunftsfähig (und damit stimme ich zum ersten mal in meinem Leben den grünen zu):
SUNDIESEL aus Biomasse. Die Biomasse wird von Deutschen Bauern in Deutschland angebaut und in einer deutschen Anlage zu SUNDIESEL verarbeitet. An der Silbe DEUTSCH erkennt man, dass Herr Eichel hier viel Geld bekommt, da nichts aus dem Ausland importiert wird, sondern es ein Erzeugnis aus dem Inland ist, dass viele Arbeitsplätze in Strukturschwachen Regionen schaffen könnte (McPom). SUNDIESEL ist deshalb als 100% regeneratives und CO2 neutrales Erzeugnis von der Mineralölsteuer befreit (leider vorläufig nur bis 2009, aber Experten vermuten eine deutliche Verlängerung, um so Arbeitsplätze zu schaffen, den CO2 Ausstoff drastisch zu mindern und weniger ÖL zu verbrauchen)
Wichtig SUNDIESEL ist was völlig anderes als Biodiesel!

Da Sie vermutlich ja hauptsächlich in den genannten Ländern unterwegs sind darf ich Sie zu ihrer LPG Anlage beglückwünschen. Ich war vor 14 Monaten das letzte mal im Ausland. Für die 800km nach Paris hätte ich nicht tanken müssen, da reicht mein Biodiesel völlig. Aber ich hab einfach mal in Belgien für 69 Cent Diesel getankt. Und auf dem Rückweg auch. Ansonsten mußte ich nicht tanken und war damit im Ausland mit normalem Diesel günstiger unterwegs als hier mit Bio. Sicherlich ist auch 69 Cent noch mehr als 60 Cent. Aber welches LPG-Auto fährt mit weniger als 10 litern? Ich habe im Schnitt 6 liter verbraucht (Autobahn, Schnitt 140 bis 160).


By the way: In den meisten Ländern gibt es kein Normalbenzin sondern nur Eurosuper (95 Oktan) und Super Plus(98Oktan).

Wer jetzt einen Benziner hat sollte natürlich umrüsten, das ist klar. Und LPG ist da wohl auch wirtschaftlicher, insbesondere bei älteren Autos. Aber wer auf der Suche nach einem neuen Wagen ist sollte da doch vielleicht noch mal über Diesel nachdenken bzw. einen CNG Wagen ab Werk kaufen. Sonst steht man 2009 evtl. mit einem noch nicht so alten Auto da für das es nur sauteuren Sprit gibt.
Mit einem 3Liter Wagen ist einem der Spritpreis ziemlich egal und es gibt auch viele Diesel die mit 4 bis 4,5 Liter im Schnitt fahren. Auf Bundesstraßen dann häufig unter 4. In ein paar Jahren kann man die mit SUNDIESEL tanken, was dann CO2 neutral ist und die Technik ist ausgereift und verbraucht keine Reserveradmulden.

Planzenöl gibt es übrigens auch nicht an Tankstellen sondern an Ölmühlen. Die Liefern auch gerne nach Hause und die Umrüstung ist in der Regel billiger als die zu LPG.

Eine Ausnahme bilden Cabrios und Roadster. Bis auf die wenigen Dieselmodelle geht da an LPG momentan nichts vorbei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans
  • Autor
20 Jul 2004 21:09 #10 von Hans
Ich habe in einem anderen Forum aufgeschnappt das Autogas gemäss EU Recht Erdgas gleichgestellt ist. Beide sollen stark steuermässigt bis 2020 sein. Würde Deutschland den Steuersatz nicht auf 2020 verlängern würde dies gegen das EU Recht verstossen. Wie hoch ist der Wahrheitsgehalt dieser Aussage?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden