umrüstung...

  • mischgaser
  • Autor
08 Feb 2005 15:13 #1 von mischgaser
umrüstung... wurde erstellt von mischgaser
hi und hallo,
habe schon so irre viel in diesem forum gelesen (x-fishundgascharly) und mir im grossen und ganzen eine meinung bilden können!? wobei ich jetzt wo ich kurz vor der umrüstung stehe, doch ein kribbeliges gefühl in der magengegend habe (warum nur?) vielleicht weil ich morgen nach polen fahre um meinen t4 auf lpg umrüsten zu lassen und ich nicht genau weiss,ob und wie es alles funktionieren wird??? in der hoffnung das alles gut wird!!! artur dec, wird es so hoffe ich schon richten. bis demnächst in diesem forum:-), ich werde am donnerstag darüber berichten...
beste grüsse holger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • noroc
  • Autor
12 Feb 2005 21:03 #2 von noroc
noroc antwortete auf umrüstung...
Hallo,

na da bin ich mal gespannt was dabei rauskommt! Vorallem die Abnahme des TÜV's interessiert mich, und vorallem die genauen Preise!
Wenn dann könnte vielleicht mal jemand die mail oder fax nummer von dec posten!

danke

noroc
P.S. zu bauchgefühl: Kein Wunder das dies schlecht ist, bei dem was man alles für eine Angst gemacht bekommt! ABER wirst sehen, es wird schon werden!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mischgaser
  • Autor
13 Feb 2005 20:33 #3 von mischgaser
mischgaser antwortete auf umrüstung...
Umrüstung in polen am 09.02.2005-02-13

wie ich ja schon vor kurzem berichtet habe, wollte (habe) ich mittlerweilen meinen heissgeliebten spritschlucker (groschengrab) namens t4 multivan, baujahr 1995, dass enthaltsam leben beigebracht, zumindest was die kosten für den betriebsstoff anbelangt...
Keine angst, weiter hole ich nicht aus.
Angebot der firma dec: landi-renzo anlage (venturi) mit radmuldentank ca. 570 euro!!!

Los ging es morgens um 6.00uhr von salzgitter richtung debno, über die a2 nach frankfurt/oder. von dort richtung kostrzyn (küstrin) dann richtung debno (neudamm).
in debno, am marktplatz immer nach dem grossen kirchenturm richten, links um den kirchenturm herum und dann nach ca. 800 metern auf der rechten seite steht eine tankstelle, dies ist die tankstelle und der von mir besuchte umrüster artur dec (gesprochen deZZ)... ankunft um 11.30 uhr.

wie ich ja im ersten posting schrieb, hatte ich ein unheimliches kribbeln in der magengegend und mir war überhaupt nicht wohl zumute, dieser zustand sollte sich auch noch bestätigen... aber nur kurz, ganz kurz. Also in debno angekommen, konnte ich meinen t4 direkt in die werkstatt fahren (na ja werkstatt) und sofort nach dem öffnen der motorhaube wurde angefangen... ich stieg aus dem wagen und machte mir ein bild!? Ich dachte um himmels willen was ist das hier eine unordnung in dieser werkstatt??? dort lagen alles aber auch wirklich alles was man so zum autoschrauben braucht in den ecken, es war in meinen augen wirklich ein chaos! Sowas in deutschland (niemals)... ich dachte so bei mir... jetzt biste hier und da musste durch. aber mein bild (das optische) änderte sich schnell, denn sie wussten wirklich was sie taten. ich schaute mir das muntere treiben an, machte ein paar photos und besprach mit artur die sache mit dem tank. eigentlich wollte ich einen radmuldentak haben, der hatte aber nicht den von mir gewünschten nettoinhalt (zu klein) deswegen schwenkte ich kurzfristig auf einen einbautank der firma stako um. Inhalt brutto 110 liter netto 90 liter. Der sitzt jetzt hinten unter der ablage im kofferraum. so nun wollet ich auch nicht weiter stören und die mechaniker ihre arbeit machen lassen. debno ist ne schöne kleine stadt mit einigen geschäften und kneipen, flux etwas geld getauscht und etwas essen gegangen, dann noch ein wenig durch die stadt gebummelt und schon waren 4 stunden rum. Also wieder zurück zur firma dec. Mittlerweilen waren alle groben arbeiten am auto erledigt, als ich kam waren sie gerade dabei den unterboden wieder mit unterbodensschutz zu versehen (respekt) ich konnte unter den wagen sehen und begutachtete die arbeiten (wirklich klasse) die leitungen waren alle tippetoppe verlegt, der tank war im kofferraum montiert, der tankstutzen (aussen rechts in der stoßstange)... kurz darauf wurde der wagen auch schon von der hebebühne gelassen und ich fuhr ihn zum ersten mal raus an die firmeneigene tanke und er wurde betankt. Danach wieder an die werkstatt gefahren... und nun ging es mit einem laptop ans einstellen... und jetzt zeigte es sich: als die kühlflüssigkeit ein temperatur von mindestens 25° erreicht hatte, schaltete das steuergerät ab 2000 umdrehungen automatisch auf gasbetrieb um... der wagen lief etwas unrund, die wurde aber fachkundig durch diverse einstellungen abgestellt (dauer ca.30 minuten) danch mit atur ins auto gesetzt und eine ausgiebige probefahrt gemacht, er lief noch etwas unruhig, dies wurde dann auch umgehend abgestellt und so fuhren wir nochmals eine runde. bei dieser Probefahrt lief der wagen wirklich klasse, sowohl mit gas, als auch mit benzin, dass umschalten (bivalent) funktionierte auch prima!!! Ich war also rundum glücklich (obwohl?) wie würde es auf der rückfahrt sein??? Artur gab mir noch ein einweisung auf das was alles gemacht wurde und zeigte mir die einzelnen funktionen der manuellen umschaltung inclusive tankanzeige. Tja und dann gings ans bezahlen, bezahlt wurde in euro und zwar...

Anlage wie oben beschrieben nur mit einbautank (zylinder) inhalt 110 liter (brutto) 90 liter (netto) und eine tankfüllung: kosten 670 euro... ich finds okay!!! Dann wurden noch die papiere ausgehändigt. Installationsbescheinigung, garantiekarte, mit dem hinweis auf den bevorstehenden tüv in deutschland (angst)
Angst? Absolut nein!!!

Denn ich hatte vorher mit der firma jaeger in berlin (dahlwitz hoppegarten gesprochen) und ihnen mitgeteilt das ich mir in polen bei dec eine anlage einbauen lassen möchte, herr thüring sagte es müsse ein venrutianlagen (so und so) verbaut werden damit es für meinen t4 keine probleme gibt, dies dann noch mit artur telefonische abgesprochen (vor dem einbau) und schon war auch der tüv kein problem!!! Allerdings muss ich sagen: dass die kosten für den tüv bei der firma jaeger, wirklich etwas hoch sind (das wusste ich aber vorher) kosten: 247 euro (na ja) sollte auch billiger gehen und zwar in bautzen bei der dekra, aber da wusste ich nicht genau ob es denn auch klappte, also firma jaeger, ich wollte schliesslich den besprochenen weg gehen.

Fazit: jetzt mittlerweilen 1500 kilometer mit lpg gefahren und konnte bis jetzt nichts nachteiliges feststellen kein ruckeln kein zuckeln, die anlage funktioniert einwandfrei.
Der verbrauch liegt auf der autobahn bei tempo 120, bei 14,6 liter, um im alltagsgebrauch etwas darüber sagen zu können, werde ich noch etwas mehr erfahrungen sammeln müssen, diese werde ich dann aber umgehend mitteilen.zum schluss möchte ich noch sagen, dass sich die mühe und der aufwand gelohnt hat, obwohl man nie den tag vor den abend loben sollte.

Dieser bericht sollte keineswegs die leistungen der deutschen umrüster schmälern, aber bei dem preis und dieser leistung konnte ich einfach nicht nein sagen!!!

Und mein gefühl ist mittlerweilen ein sehr gutes... dieser bericht ist absolut unabhängig und beruht auf meinen eigenen erfahrungen... danke für euer lesen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • X_FISH
  • Autor
13 Feb 2005 22:29 #4 von X_FISH
X_FISH antwortete auf umrüstung...
@mischgaser:

Nunja, auf das erste Posting fiel das Antworten recht schwer - war ja keine Frage drin.

Freut mich das es so gut und günstig geklappt hat. Würde mich natürlich auch über deinen T4 in Form eines Steckbriefes auf meiner Seite freuen.

Mich hat übrigens die Tagen jemand angemailt gehabt von wegen "Umrüsten in Polen". Ich weise ihn mal auf den Thread hier hin, evtl. gibt's dann ja demnächst noch einen günstig umgerüsteten T4 mit LPG mehr. :)

CU Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Micha
  • Autor
18 Feb 2005 18:13 #5 von Micha
Micha antwortete auf umrüstung...
Dein Bericht ist sehr interessant und der Preis für die Umrüstung ist noch besser! Was für eine Maschine hast Du in deinem T4 und wie ist das mit dem Abgasgutachten? Kannst Du mal die Adresse und Telefonnummer der Firma schicken?
Gruß Michael
:-) ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.171 Sekunden