× Fragen und Themen rund um den Gasanlageneinbau

Probleme mit dem Umrüster-Abgasgutachten

Mehr
14 Apr 2010 08:06 #1 von Samson
Probleme mit dem Umrüster-Abgasgutachten wurde erstellt von Samson
Hallo, ich habe vor 10 Monaten bei einem Umrüster mein Fahrzeug umrüsten lassen. Bei der TÜV-Eintragung/Prüfung habe ich einen Mängelbericht erhalten, weil das Abgasgutachten fehlte.
Der Einbau wurde zwar problemlos abgenommen, aber ich kann die Anlage erst in die Papiere eintragen lassen wenn dieses Abgasgutachten vom Umrüster dem TÜV vorgelegt wird.
Seit 10 Monaten werde ich vom Umrüster immer wieder vertröstet. Wir haben bestimmt 30 mal angerufen oder E.-Mails verschickt.
Jetzt habe ich keine Lust mehr.
Wie kann man in einem solchen Fall vorgehen, kann ich dem Umrüster eine Frist setzen oder soll ich gleich zum Anwalt gehen ?
Ich möchte hier den Umrüster nicht öffentlich nennen, da ich nicht weiß ob dies erlaubt ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Apr 2010 08:26 #2 von klappstuhl
klappstuhl antwortete auf Probleme mit dem Umrüster-Abgasgutachten
tach auch,
hat sich da jemand anhand des preises den umrüster ausgesucht?? ich hoffe für dich dein umrüster betreibt keine LTD!!
ist dir klar das du seit 10 monaten ohne versicherungsschutz rumfährst?
du hast 2 möglichkeiten,
1. weiter bittschreiben verschicken, wahlweise mit oder auch mal ohne ultimatum, oder
2. einen anwalt einschalten der sich um alles kümmert.

ich wunder mich immer wieder was sich so manche kunden gefallen lassen!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gasi
14 Apr 2010 17:59 #3 von Gasi
@Samson

Hi,

du hast ja eine unglaubliche Geduld :dry:

Was für ein Anlagenhersteller wurde den verbaut? Vielleicht gibt es den Importeur/Hersteller der Anlage ja nicht mehr!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ulf
15 Jun 2010 08:38 #4 von Ulf
Eine in das Fahrzeug eingebaute Anlage muss durch die GSP Prüfung abgenommen werden. Und in die Papiere eingatrgen werden.
Ist diese eingebaute Anlage NICHT eingetragen erlischt die Betriebserlaubniss für dieses Fahrzeug!!!!

Ist die Anlage nach ECE-R 110 wird kein Abgasgutachten für die Eintragung benötigt. Ist die Anlage nach
ECE-R 67 wird ein Abgasgutachten benötigt.

Die vorgehensweise ist eigentlich ganz einfach, den Umrüster erst nach erfolgreichem Einbau / GSP Prüfung und eintragung in die Zulassungsbescheinigung bezahlen.

Gruß
Gasulf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 13:02 #5 von klappstuhl
klappstuhl antwortete auf Probleme mit dem Umrüster-Abgasgutachten
Ulf schrieb:

Eine in das Fahrzeug eingebaute Anlage muss durch die GSP Prüfung abgenommen werden. Und in die Papiere eingatrgen werden.
Ist diese eingebaute Anlage NICHT eingetragen erlischt die Betriebserlaubniss für dieses Fahrzeug!!!!

Ist die Anlage nach ECE-R 110 wird kein Abgasgutachten für die Eintragung benötigt. Ist die Anlage nach
ECE-R 67 wird ein Abgasgutachten benötigt.

Die vorgehensweise ist eigentlich ganz einfach, den Umrüster erst nach erfolgreichem Einbau / GSP Prüfung und eintragung in die Zulassungsbescheinigung bezahlen.

Gruß
Gasulf



mensch Ulf,
du meinst aber bestimmt die ece115 und nicht die 110!!!
klugscheiß-modus "aus! B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jun 2010 22:38 #6 von 007
10 Monate ohne Eintragung ?

ergendwann ist doch auch der normale TÜV fällig oder ?

Anwalt kauft Dir doch kein Abgasgutachten,,bis alles durch ist,,fährst du ohne Vers.Schutz

kauf es Dir für 100-150 Eur und lasse es gleich eintragen,,und nicht gleich Anwalt schalten,,

und für das AG,,schickst die Rechnung dem Umrüster

Versicherungsschutz ist an der ersten Stelle!


Gruss 007:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden