× Fragen und Themen rund um den Gasanlageneinbau

BMW E46 330i/ci/xi auf LPG umrüsten > Vollgasfest

Mehr
11 Jul 2010 11:39 #1 von KGB44
Moin Zusammen,

mein E46 330XI hat inzwischen 92.000 km gelaufen und ist von 2004. Der Motorcode lautet M54B30. Der Motor wird stets perfekt gewartet und läuft aktuell einwandfrei.

Nun überlege ich den Wagen auf LPG umzurüsten, einfach um auch um mir ein besseres Gewissen zu verschaffen. Ich fahre pro Tag ca. 60 km - ab und an aber auch größere Strecken.

Da ich den Wagen nicht gekauft habe um damit zu schleichen, sollte klar sein dass er auch öfters mal ausgedreht wird. BC-Spritverbrauch liegt bei 11,5l - das soll sich auch nicht ändern, denn sonst hätte ich mir keine 3L Maschine kaufen müssen.

Ausserdem fahre ich öfters mal Nachts und dann auch mal 50 km am Stück volles Rohr bei über 6000 UPM -> das müsste die zukünftige Anlage ohne Probleme abkönnen und dabei auch den Motor schonen.

Obwohl ich schon die größte Motorisierung im E46 habe (M3 mal ausgenommen) ist der Wagen nicht übermäßig mit Leistung ausgestattet -> Die Gasanlage sollte KEINEN Leistungverlust erzeugen. Ich bin ein sehr penibler Mensch, der auch 5PS weniger bemerkt.

Der Wagen hat aktuell ein solides Tuning-File und läuft damit einwandfrei (kein Chip4Power oder sonstwas, sondern wirklich was Einzigartiges!)

Ein Kompressorumbau sollte auch nicht ausgeschlossen sein, wobei bei 300PS und 360NM Schluss sein wird -> dem Automatikgetriebe zuliebe.

Der Wagen wird immer warmgefahren und stets vorzeitig mit Öl, Zündkerzen und Luftfilter versorgt.


Hier im Forum sind einige aktiv die deiutlich mehr Ahnung von Gasanlagen haben als ich. Deshalb meine Frage:

Welche Anlage kann meine Punkte erfüllen? Welcher Umrüster ist zu empfehlen? Ich wohne in der Nähe von Venlo - keine 30 km weit weg.

PS.: Auf den Preis kommt es nicht an - lieber eine Anlage für 2500€ oder 2900€ als eine für 2000€ die nix taugt.

PPS.: Es soll definitiv ein Radmuldentank werden, ich möchte von der Anlage am besten garnix sehen / hören.

Vielen Dank!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2010 14:21 #2 von klappstuhl
KGB44 schrieb:

Moin Zusammen,

mein E46 330XI hat inzwischen 92.000 km gelaufen und ist von 2004. Der Motorcode lautet M54B30. Der Motor wird stets perfekt gewartet und läuft aktuell einwandfrei.

Nun überlege ich den Wagen auf LPG umzurüsten, einfach um auch um mir ein besseres Gewissen zu verschaffen. Ich fahre pro Tag ca. 60 km - ab und an aber auch größere Strecken.

Da ich den Wagen nicht gekauft habe um damit zu schleichen, sollte klar sein dass er auch öfters mal ausgedreht wird. BC-Spritverbrauch liegt bei 11,5l - das soll sich auch nicht ändern, denn sonst hätte ich mir keine 3L Maschine kaufen müssen.

Ausserdem fahre ich öfters mal Nachts und dann auch mal 50 km am Stück volles Rohr bei über 6000 UPM -> das müsste die zukünftige Anlage ohne Probleme abkönnen und dabei auch den Motor schonen.

Obwohl ich schon die größte Motorisierung im E46 habe (M3 mal ausgenommen) ist der Wagen nicht übermäßig mit Leistung ausgestattet -> Die Gasanlage sollte KEINEN Leistungverlust erzeugen. Ich bin ein sehr penibler Mensch, der auch 5PS weniger bemerkt.

Der Wagen hat aktuell ein solides Tuning-File und läuft damit einwandfrei (kein Chip4Power oder sonstwas, sondern wirklich was Einzigartiges!)


hier wirds wohl das problem mit der zulässigkeit einer anlage mit teilegenehmigung geben, als auch mit einem abgasgutachten!!![/b]


Ein Kompressorumbau sollte auch nicht ausgeschlossen sein, wobei bei 300PS und 360NM Schluss sein wird -> dem Automatikgetriebe zuliebe.

hier wird das selbe problem dan akuter bis unlösbar!!!![/b]

Der Wagen wird immer warmgefahren und stets vorzeitig mit Öl, Zündkerzen und Luftfilter versorgt.


Hier im Forum sind einige aktiv die deiutlich mehr Ahnung von Gasanlagen haben als ich. Deshalb meine Frage:

Welche Anlage kann meine Punkte erfüllen?

ich glaube keine,.....aber ich hab ja auch keine ahnung!!![/b]

Welcher Umrüster ist zu empfehlen? Ich wohne in der Nähe von Venlo - keine 30 km weit weg.

PS.: Auf den Preis kommt es nicht an - lieber eine Anlage für 2500€ oder 2900€ als eine für 2000€ die nix taugt.

PPS.: Es soll definitiv ein Radmuldentank werden, ich möchte von der Anlage am besten garnix sehen / hören.

Vielen Dank!



mein spezieller rat an dich: lass es!! du bist genau der typ "typisch deutscher kunde" (nicht böse gemeint,ich bin auch so), für den gasanlagen nicht gedacht sind!!!

grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • power-prinz
  • power-prinzs Avatar
  • Offline
  • KFZ-Reparaturen ,Autogas Einbau und Instandsetzung
Mehr
11 Jul 2010 18:15 - 11 Jul 2010 18:16 #3 von power-prinz
KGB44 schrieb:

Moin Zusammen,

mein E46 330XI hat inzwischen 92.000 km gelaufen und ist von 2004. Der Motorcode lautet M54B30. Der Motor wird stets perfekt gewartet und läuft aktuell einwandfrei.

Nun überlege ich den Wagen auf LPG umzurüsten, einfach um auch um mir ein besseres Gewissen zu verschaffen. Ich fahre pro Tag ca. 60 km - ab und an aber auch größere Strecken.

Der Motor läuft eigendlich perfekt - bei normaler Fahrweise.
Da ich den Wagen nicht gekauft habe um damit zu schleichen, sollte klar sein dass er auch öfters mal ausgedreht wird. BC-Spritverbrauch liegt bei 11,5l - das soll sich auch nicht ändern, denn sonst hätte ich mir keine 3L Maschine kaufen müssen.

Ausserdem fahre ich öfters mal Nachts und dann auch mal 50 km am Stück volles Rohr bei über 6000 UPM -> das müsste die zukünftige Anlage ohne Probleme abkönnen und dabei auch den Motor schonen.

Dann sollte der Motor halt ab 4500 upm auf Benzin gehen .dann hält er länger und du kannst weiterhin wie ein Beserka fahren :lol: .
Obwohl ich schon die größte Motorisierung im E46 habe (M3 mal ausgenommen) ist der Wagen nicht übermäßig mit Leistung ausgestattet -> Die Gasanlage sollte KEINEN Leistungverlust erzeugen. Ich bin ein sehr penibler Mensch, der auch 5PS weniger bemerkt.

Manche Leute hören sogar die Flöhe husten.
Ich denke das du für einen Gasumbau noch nicht reif genug bist.

Der Wagen hat aktuell ein solides Tuning-File und läuft damit einwandfrei (kein Chip4Power oder sonstwas, sondern wirklich was Einzigartiges!)

Ein Kompressorumbau sollte auch nicht ausgeschlossen sein, wobei bei 300PS und 360NM Schluss sein wird -> dem Automatikgetriebe zuliebe.

Der Wagen wird immer warmgefahren und stets vorzeitig mit Öl, Zündkerzen und Luftfilter versorgt.


Hier im Forum sind einige aktiv die deiutlich mehr Ahnung von Gasanlagen haben als ich. Deshalb meine Frage:

Welche Anlage kann meine Punkte erfüllen? Welcher Umrüster ist zu empfehlen? Ich wohne in der Nähe von Venlo - keine 30 km weit weg.

PS.: Auf den Preis kommt es nicht an - lieber eine Anlage für 2500€ oder 2900€ als eine für 2000€ die nix taugt.

PPS.: Es soll definitiv ein Radmuldentank werden, ich möchte von der Anlage am besten garnix sehen / hören.

Vielen Dank!

:lol:

Der Partner im Grenzland
Wendlin-Autogastechnik
48599 Gronau
Einbau/Reparatur von KME,Tartarini,Prins,...
Tel.02562/6554
Letzte Änderung: 11 Jul 2010 18:16 von power-prinz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2010 18:26 #4 von KGB44
Ich verstehe nicht, warum mein Beitrag so ins lächerliche gezogen wird. Von einem Produkt welches 3000€ kostet, kann man doch erwarten dass es einwandfrei funktioniert?

Bekommt man beim Umrüster ein graues Blatt wo drauf steht:

1) kein Vollgas länger als 5km

2) Probleme zwischendurch sind normal - so ist das halt

3) Leistungsverlust ist auch normal - nehmen Sie es hin

4) Generell ist Ihre Anlage etwas unzuverlässig, obwohl Sie 3000€ gezahlt haben


Ist dem so? Ich hoffe nicht - es dürften in meinem Post ja keine unlösbaren Aufgaben sein, oder?

Es fahren genug AMG Modelle mit Kompressoraufladung rum - und zwar auf GAS?!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • power-prinz
  • power-prinzs Avatar
  • Offline
  • KFZ-Reparaturen ,Autogas Einbau und Instandsetzung
Mehr
11 Jul 2010 20:23 #5 von power-prinz
KGB44 schrieb:

Ich verstehe nicht, warum mein Beitrag so ins lächerliche gezogen wird. Von einem Produkt welches 3000€ kostet, kann man doch erwarten dass es einwandfrei funktioniert?

-Bei normaler Nutzung schon.

Bekommt man beim Umrüster ein graues Blatt wo drauf steht:

1) kein Vollgas länger als 5km

2) Probleme zwischendurch sind normal - so ist das halt

3) Leistungsverlust ist auch normal - nehmen Sie es hin

4) Generell ist Ihre Anlage etwas unzuverlässig, obwohl Sie 3000€ gezahlt haben


Ist dem so? Ich hoffe nicht - es dürften in meinem Post ja keine unlösbaren Aufgaben sein, oder?

Nein das mit dem automatisch auf Benzin umschalten war mein Ernst.

Es fahren genug AMG Modelle mit Kompressoraufladung
rum - und zwar auf GAS?!


....ist dem So???
AMG Schon aber meist nicht aufgeladen.
Wenn man einen z.b. AMG 55 mit aufladung umrüsten sollte kann es sein ,das die Gasdosierung nicht ausreicht und er in den Magerlauf geht.
Es gibt einfach Autos die müssen unbedingt nicht umgebaut werden.
Wer so ein Auto fährt hat meist auch das Geld für den Sprit.

Der Partner im Grenzland
Wendlin-Autogastechnik
48599 Gronau
Einbau/Reparatur von KME,Tartarini,Prins,...
Tel.02562/6554

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Gascharlys Avatar
  • Offline
  • KFZ Instandsetzungen Autogasfachbetrieb
Mehr
12 Jul 2010 11:31 #6 von Gascharly

AMG Schon aber meist nicht aufgeladen.
Wenn man einen z.b. AMG 55 mit aufladung umrüsten sollte kann es sein ,das die Gasdosierung nicht ausreicht und er in den Magerlauf geht.


Irrtum Herr Kollege, wenn mann weiss wie, dann laufen auch die nicht zu mager! Ich habe solche Bolliden schon häufig umgerüstet, auch mit Langzeiterfahrung! Übrigens auch einen 330i! Habe mich aber gezwungen, hier auf solche Treads kein Statement mehr abzugeben, aber bevor hier hier wieder Gerüchte kursieren!

Autogasumrüstungen mit langer Erfahrung, GSP/GAP und AU anerkannter KFZ Meisterbetrieb

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • power-prinz
  • power-prinzs Avatar
  • Offline
  • KFZ-Reparaturen ,Autogas Einbau und Instandsetzung
Mehr
13 Jul 2010 19:24 #7 von power-prinz
Naja so im Irrtum bin ich da eigendlich nicht .
Diese Autos sind mit den meisten Anlagen nicht unbedingt umrüstbar.,weil die ,die Gasdosierung garnicht mehr schaffen.
Helfen kann man sich da tatsächlich ganz einfach ,wenn mann die Anlage im Grenzbereich automatisch auf Benzin schalten lässt.
Der 330 ist da eigendlich auch nicht der Kandidat für. Den hab ich auch in der Kundschaft und kommt nur zum Filterwechsel.
Würde ich jetzt auch nicht als Problemfahrzeug sehen ,da muss schon mehr Leistung/hubraum pro zyl. kommen.

Der Partner im Grenzland
Wendlin-Autogastechnik
48599 Gronau
Einbau/Reparatur von KME,Tartarini,Prins,...
Tel.02562/6554

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Jul 2010 15:15 #8 von 007
bis auf 1x1 Zündspullen und 3x Zündkerzen die schneller fertig sind als im Benzinbetrieb lief mein 330Ci sehr gut
100.000km

Video-->> www.autogasdavid.de/video.html

Gruss 007:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • matautogas
18 Okt 2010 10:04 #9 von matautogas
Mit Prins VSI liegst da gut!! Ist die meißt verbauteste Anlage. Beim 3er kannst ca. 60l Tank einbauen lassen. Kostenpunkt ca. 2300,--Euro. Tankstutzen geht auch in die Tankklappe.

Viele Grüsse

MAT

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.235 Sekunden