× Tipps und Tricks bei Problemen mit der Autogasanlage

Motorschaden bei FORD FOCUS, 1,6l, 74 kW, mit KME-Gasanlage

  • Manfred Pospiech
  • Autor
19 Jan 2012 18:51 #1 von Manfred Pospiech
Hallo, wer kann mir gute und sinnvolle Ratschläge geben ?
Habe meinen in 2005 neu gekauften FORD FOCUS (1,6 l , 74 kW) nach Ablauf der 3-jährigen Werksgarantie bei km-Stand 54.000 mit einer KME-Gasanlage (mit Flashlube) umrüsten lassen.
Jetzt bei km-Stand 103.000 (also nach rund 50.000 km mit Gas)hat im zweiten Zylinder ein abgebrochenes Teilstück des oberen, gebogenen Kontaktes der Zündkerze ein Loch im Kolben verursacht.(Festgestellt durch eine Endoskopuntersuchung in einer FORD-Meisterwerkstatt).
Der Motor ist also definitiv hinüber (aber auf drei Zylinder noch bedingt fahrbereit). Eine gute preiswerte gebrauchte Maschine (Unfallwagen o.ä.)habe ich bisher nicht gefunden.
Jetzt meine Frage: Wenn ich auf das Angebot einer Zylin-derschleiferei(ca. 1.800 €)für eine Motorüberholung ein-
gehe, gibt es Möglichkeiten, die man dann ausnutzen sollte um den neuen Motor "gasfester" für die vorhandene
KME-Gasanlage zu machen? Und gibt es für den FOCUS-Motor
für Gasbetrieb andere, bessere Zündkerzen?

Motorbez.: HWDA, Herst.-Schl.: 8566, Typ-Schl.: 572
Gasanlage: KME, Druckregler: KME, E 20 67R-01060,
Einspritzdüsen: VALTEK, E 4 67R 010104, Steuergerät:
A-KME, E 8 67R-013787

Bedanke mich für jeden guten Tipp im voraus !!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Musikus
  • Offline
  • Autogasfahrer seit 1978
Mehr
20 Jan 2012 08:06 #2 von Musikus
Hallo
hier eine Tel.Nr aus unserer nähe der Zyl-Köpfe "gasfest" macht mit speziellen Ventilen und Sitzen.
Tel.Nr. Herr Gerken 02501928216 oder endnr. 17 oder 02501928244 Firma sitzt in Ms-Hiltrup.


Wie lange waren die Zündkerzen verbaut habe das Problem noch mit keiner Zündkerze gehabt wechsle alerdings auch alle 30.000Km meine Kerzen und sage das auch unseren Kunden.
Verbaue in unseren Kfz nur die ganz normalen Kerzen die der Hersteller vorschreibt(Opel Citroen Ford).

Mit frundlichen Grüssen
Musikus

Wollen Sie sparen?
Autogas fahren!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Gascharlys Avatar
  • Offline
  • KFZ Instandsetzungen Autogasfachbetrieb
Mehr
20 Jan 2012 09:33 #3 von Gascharly
Ford und Zündkerzen? Sowas liest man öfter!

[url=http://http://www.motor-talk.de/forum/morgens-neue-kerzen-nachmittags-war-der-galaxy-motor-hinueber-]Hier[/url]

und hier

und ..... so weiter!

Autogasumrüstungen mit langer Erfahrung, GSP/GAP und AU anerkannter KFZ Meisterbetrieb

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • power-prinz
  • power-prinzs Avatar
  • Offline
  • KFZ-Reparaturen ,Autogas Einbau und Instandsetzung
Mehr
22 Jan 2012 07:20 #4 von power-prinz
Hallo Manfred
...hat also nix mit der Anlage zu tun .
Hat Ford auch im Reinen Benzinbetrieb.Ich durfte aus dem
Grund auch schon mal einen Motor Tauschen,hatte aber kein Gas.Haben wir aus einem Unfallwagen genommen.
Der Wagen wurde zu hoch belastet.Konnte zu schweren Anhängerbetieb nicht ab.
In deiner Zündkerzenfrage würde ich Gaskerzen nehmen(z.b. von NGK ,LPG NR. ...),sind zwar etwas Teurer aber macht den Braten dann auch nicht mehr fett.
Lass nach dem der neue oder überholte Motor drin ist auf jeden fall deine Anlage neu einstellen.

Der Partner im Grenzland
Wendlin-Autogastechnik
48599 Gronau
Einbau/Reparatur von KME,Tartarini,Prins,...
Tel.02562/6554

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Manfred
  • Autor
23 Jan 2012 15:55 #5 von Manfred
Hallo Musikus,
vielen Dank für die Telefon-Nrn. und die schnelle Antwort.
Habe den FOCUS ja neu gekauft und dementsprechend auch jede Inspektion in meiner FORD-Werkstatt durchführen lassen. Nach 36 Monaten (Große Inspektion / 60.000) wurden
bei kM-Stand 54.500 die Kerzen gewechselt. Nach diesen drei Jahren und Wegfall der Werksgarantie habe ich den FOCUS auf Gasbetrieb umbauen lassen (jedoch nicht bei meinem FORD-Händler).
Gemäß Service-Heft wäre der nächste Kerzenwechsel nach 72 Monaten bei kM-Stand 120.000 fällig gewesen. Bei 103.000 kam dann die Katastrophe. Mit dem Wissen von heute, hätte ich natürlich den Wechsel bei der kleinen Inspektion nach 48 Monaten(kM-Stand 79.000) gemacht, der Kostenfaktor liegt ja nur bei 15 € +MwSt für vier Kerzen! Außerdem hätte mir meine FORD-Werkstatt auch dazu raten können, als sie bei dieser Inspektion gesehen hat, dass ich auf Gas umgerüstet habe!

Mit freundlichen Grüßen
Manfred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Apr 2012 23:52 #6 von tachpostmann
Hallo Manfred,
da mich Gascharly ja hier in MT nennt muss ich wohl auch noch was dazu sagen.
So wie ich das sehe hat Ford die Zündkerzen geändert.Habe schon einige gefunden die auch auf einmal ein "Tolles Loch" im Kolben hatten.
Bei meinen 1.6 ging es ja nun fast 170.000Km gut ; OK bei 110.000Km waren die Ventilsitze im A....
Die Kerzen die zum Zeitpunkt des Schaden drin waren, hatten noch keine 10.000Km hinter sich.
Ich hatte ein Angebot für einen AT Motor vom Schrott für ca.1300€ oder den Wagen zu Verkaufen.
Ich hab für mich entschieden das es der Wagen einfach nicht Wert wäre soviel Geld wieder rein zu Buttern.
Verkaufe den Wagen und besorge dich lieber einen Gasfesten Wagen.Kommt auf die dauer Günstiger.
Gruß Der Postmann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autowilli51
  • Autor
27 Apr 2012 18:54 #7 von autowilli51
...was wäre denn Deiner Meinung nach ein "Gasfester" Wagen von Ford?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Apr 2012 22:29 #8 von tachpostmann
Die 2.0 sollen Gasfest sein, aber ich Persönlich würde mir keinen Ford mehr holen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden