× Tipps und Tricks bei Problemen mit der Autogasanlage

Prins VSI in VW V6- unregelmäßiger Aussetzer von Zyl. 2

Mehr
30 Jun 2010 09:05 - 30 Jun 2010 09:15 #1 von jedom
Hallo, hoffentlich kann mir jemand einen Tip geben :
Ich habe einen V6 Motor (BDL) vor 2 Jahren auf ATG umrüsten lassen, nach rund einem Jahr hatte ich das Problem der ausgebrannten Ventile und Übersprung der Steuerkette.
Nach dieser recht kostspieligen Reperatur tauchen folgende Fehler immer mal wieder auf :


16684 - Verbrennungsaussetzer erkannt
P0300 - 001 - oberer Grenzwert überschritten - Sporadisch
16686 - Zylinder 2: Verbrennungsaussetzer erkannt
P0302 - 001 - oberer Grenzwert überschritten - Sporadisch

Dieser Fehler kommt nur dann, wenn :
- der Motor im ATG Betrieb ausgeschaltet wurde und mit Benzin gestartet wird
- der Motor nach der Warmlaufphase von Benzin auf Gas umschaltet

Sehr oft kann ich vor Abschaltung des Zylinders auf Benzinbetrieb umschalten, dann läft der Motor wieder ruhig, danach nur mit Löschen des Fehlerspeichers...

Der Fehler taucht nur manchmal auf, lässt sich nicht reproduzieren (so alle 3 Tage)

Folgendes wurde/ habe ich probiert :
- Massepunkte und Lötstellen der verkabelung geprüft
- das Gemisch im Gasbetrieb nicht mehr so mager eingestellt
- Update des Steuergerätes GAS
- den Simulator getauscht
- alle Zündspulen getauscht
- Sichtprüfung Steuergerät Prinz VSI auf kalte Lötstellen
- Einspritzdüse Zylinder 2 getauscht

Jetzt bin ich am Ende meines Lateins, würde das Prinz Steuergerät tauschen lassen...

Wie gesagt, der fehler tritt bei den og Situationen nicht immer auf... :angry:
Letzte Änderung: 30 Jun 2010 09:15 von jedom. Begründung: Ergänzungen zum Fehlerbild

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2010 14:10 #2 von 007
6x neue Zünkerzen auch ,,?

Gruss 007:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2010 14:26 #3 von jedom
nein, die sahen noch ok aus. allerdings haben wir die untereinander getauscht, der Fehler ist da nicht mitgewandert... würde dies in das Bild passen, dass eine Zündkerze bei Benzin funktioniert und bei Gas Aussetzer bringt ? Dies ist ja nur manchmal so....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2010 14:38 #4 von 007
nein, die sahen noch ok aus.

---yhmm,,das kann ich nur über 2 Blondinen sagen
über Zündkerzen nicht.


allerdings haben wir die untereinander getauscht,

--tauschen auch kein Problem,,aber bei Zündkerzen bringt nichts,,spielerei,,mach 1x 6 neu !

der Fehler ist da nicht mitgewandert...

---na ja,,schreibst ja selbst,,,mal da ,,mal nicht da.

würde dies in das Bild passen, dass eine Zündkerze bei Benzin funktioniert

---ja

und bei Gas Aussetzer bringt ? Dies ist ja nur manchmal so....

--ja,weil Gas schwere Zündbar ist als Benzin

Gruss 007:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2010 15:10 #5 von jedom
ah, ok. Danke !!!! Ich teste dies morgen. Gibt es einen bestimmten Kerzentyp, welcher verwendet werden muss ?
VW V6 BDL Motor...

Kann ich irgendwie herausfinden, ob es das Steuergerät der Prins ist ? Meine Werkstatt will versuchen, ein Leihgerät aufzutreiben...ansonsten sind es noch einmal 300 Euro Invest...

Da die Ventile und die Einlässe im Zylinderkopf gegen härtere getauscht wurden, hätte ich auch den verdacht, dass es Probleme beim Einbau gegeben hat... allerdings kann ich mir die Fehlerbeseitigung beim Wechsel von Gas auf Benzin nicht erklären...

Danke !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2010 15:14 - 30 Jun 2010 15:15 #6 von 007
bestimmten Kerzentyp, welcher verwendet werden muss ?
VW V6 BDL Motor...


ja,die orginalen

Meine Werkstatt will versuchen, ein Leihgerät aufzutreiben...

ist eine Möglichkeit

Gruss 007:-)
Letzte Änderung: 30 Jun 2010 15:15 von 007.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jul 2010 09:54 #7 von jedom
Hallo, jetzt bin ich wirklich am Ende:
die Werkstatt hatte die Drücke geprüft und den Emulator und einen Injektor getauscht.
Da der Fehler nur manchmal auftritt, konnten sie es nicht intensiv prüfen und gaben mir das Fahrzeug zurück...
2 Tage lang ok, danach wieder das gleiche :
mit Benzin getestet, alles ok, bei Umschaltung auf Gas blinkende Fehlerlampe, also sofort zurück auf Benzin geschaltet, Fehlerlampe ging aus...
Wieder auf Gas, Fehlerlampe blinkte... Motor aus, gleich wieder angestellt - auf Gas : Fehlerlampe blinkt.
Motor abgestellt, 10min gewartet - Start und auf Gas : Fehler weg, Motor läuft...
Der Fehler trat vor rund einem Jahr recht selten (alle 14 Tage, jetzt alle 2 Tage) auf.
In der Historie hatte ich etwas Pech : nach 30tkm musste ich den Zylinderkopf und Ventilschäfte überarbeiten lassen, da der BDL Motor nicht gasfest war und keine Kompression mehr hatte. Da waren aber Fehler im Benzin und im Gasbetrieb zu sehen, jetzt sind folgende die Fehler nur im Gasbetrieb :

Fehler 19662 und die Zylinder 16684, 16685, 16686 und 16687

Somit habe ich gestern neue Zündkerzen (NGK IZKR7B) und neue Zünspulen eingebaut

heute morgen - gleiches Problem

Jetzt bleibt nur noch das Steuergerät übrig ? Als Elektroniker sind mir solche Fehler als Wackelkontakt oder kalte Lötstelle oder sogar unsichere Zustände durch Probleme in der Stromversorgung bekannt.

Wie mache ich jetzt weiter ? Danke für die hilfreichen Kommentare !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden