× Tipps und Tricks bei Problemen mit der Autogasanlage

Motor-/Ventilestörung trotz neuer Drosselklappe

Mehr
24 Feb 2015 22:50 #1 von VW Caddy Maxi 1,6 l LPG
Motor-/Ventilestörung trotz neuer Drosselklappe wurde erstellt von VW Caddy Maxi 1,6 l LPG
Liebe LPG-"Alternative",
ich fahre einen mit einer TARTARINI-Autogasanlage umgerüsteten VW Caddy Maxi, 1,6l, 75kW/102PS, BJ 2008, 93TKM und wohne in 63755 ALZ/AB. Die Abgaskontrollleuchte "Gemisch zu mager" kam immer wieder mal. Vor eingen Monaten gesellte sich zu diesem "Dauerfehler" die EPC-Fehlermeldung "Motorstörung". Zunächst wurden (kulanzlos!) die Drosselklappensteckkontakte gewechselt, obwohl dies ein VW-bekanntes Problem zu sein scheint. Als der EPC-Fehler erneut zur Auslesung anstand, war zudem der Schlauch vom Ladeluftkühler zur Drosselklappe ölig und u. a. angeblich deswegen die verölte Drosselklappe tauschwürdig. Jedes Mal wurde dabei auch die Motorkontrollleuchte gelöscht. Diese geht nach längerer Autobahnfahrt erneut an und vor drei Tagen trat kurz danach auch wieder auf drei Fahrten die EPC-Störung auf. Diesmal zeigte die Fehlerspeicherauslesung gleich einen ganzen Haufen von Motorsteuerungsproblemen über Ventile etc. pp.. Mir wurde von VW geraten, die Gasanlage auf Eintritt von Fremdluft hin überprüfen zu lassen. Der damals von VW beauftragte Einbauer hat altersbedingt aufgehört. Was tun? Ist hier ein TARTARINI-Stützpunkt gefragt oder ist dies doch ein Problem des Drehzahlabgriffs, der womöglich vom Kurbelwellen- und nicht vom Nockenwellensensor erfolgt? Über einen zielführenden Hinweis würde ich mich sehr freuen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Feb 2015 09:10 #2 von klappstuhl
VW Caddy Maxi 1,6 l LPG schrieb:

Liebe LPG-"Alternative",
ich fahre einen mit einer TARTARINI-Autogasanlage umgerüsteten VW Caddy Maxi, 1,6l, 75kW/102PS, BJ 2008, 93TKM und wohne in 63755 ALZ/AB. Die Abgaskontrollleuchte "Gemisch zu mager" kam immer wieder mal. Vor eingen Monaten gesellte sich zu diesem "Dauerfehler" die EPC-Fehlermeldung "Motorstörung". Zunächst wurden (kulanzlos!) die Drosselklappensteckkontakte gewechselt, obwohl dies ein VW-bekanntes Problem zu sein scheint. Als der EPC-Fehler erneut zur Auslesung anstand, war zudem der Schlauch vom Ladeluftkühler zur Drosselklappe ölig und u. a. angeblich deswegen die verölte Drosselklappe tauschwürdig. Jedes Mal wurde dabei auch die Motorkontrollleuchte gelöscht. Diese geht nach längerer Autobahnfahrt erneut an und vor drei Tagen trat kurz danach auch wieder auf drei Fahrten die EPC-Störung auf. Diesmal zeigte die Fehlerspeicherauslesung gleich einen ganzen Haufen von Motorsteuerungsproblemen über Ventile etc. pp.. Mir wurde von VW geraten, die Gasanlage auf Eintritt von Fremdluft hin überprüfen zu lassen. Der damals von VW beauftragte Einbauer hat altersbedingt aufgehört. Was tun? Ist hier ein TARTARINI-Stützpunkt gefragt oder ist dies doch ein Problem des Drehzahlabgriffs, der womöglich vom Kurbelwellen- und nicht vom Nockenwellensensor erfolgt? Über einen zielführenden Hinweis würde ich mich sehr freuen.




Tach auch,
wenn du oder der VW-ler wissen möchte ob der Rattenschwanz an Problemen an der Gasanlage liegt, schalte diese einfach aus und fahr ein paar Tage mit Benzin. Das selbe gilt für die Falschluftsache. Auf Benzin schalten, alle Fehler löschen, etwas rum fahren und dann den Tester anschließen und die Korrekturwerte angucken. Liegen diese zwischen +10 und -10% ,auch während der Fahrt, ist der Motor dicht und der Fehler ist bei der Gasanlage zu suchen. Wenn die Korrekturwerte ok sind und es tauchen Fehler auf ist der VW das Problem.
Die Tartarini war wohl nicht die beste Wahl(meine persönliche Meinung). Musst mal etwas googlen, ich glaube die wurden nach der Pleite wiederbelebt.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • power-prinz
  • power-prinzs Avatar
  • Offline
  • KFZ-Reparaturen ,Autogas Einbau und Instandsetzung
Mehr
04 Mär 2015 11:47 #3 von power-prinz
Da hat Klappstuhl recht.
Erst auf Benzin fahren und dann mal sehn.
Wir haben schon einige Caddys mit Tartarini umgebaut,aber Drosselklappenprobleme kenn ich da eigendlich nicht.
Der Motor sitzt ja nicht nur im Caddy.Dann müssten z.b. GolfV / VI, Audi A3 ,Skoda und wo er noch überall drinsitzt ja auch Probleme haben.
Aber da solltest du deine Gas-Anlage evtl. mal checken lassen.
Sowas kann auch von falscher Einstellung oder auch defekten Komponenten her kommen.

Der Partner im Grenzland
Wendlin-Autogastechnik
48599 Gronau
Einbau/Reparatur von KME,Tartarini,Prins,...
Tel.02562/6554

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Gascharlys Avatar
  • Offline
  • KFZ Instandsetzungen Autogasfachbetrieb
Mehr
05 Mär 2015 15:13 #4 von Gascharly
Caddy und Drosselklappenprobleme sind bekannt bei den 1,4er und den 1,6er 16V Motoren, dort läuft der Kabelbaum der Motorsteuerung zu nah am Auspuff, dieser schmilzt dann unter der Ummantelung, das macht sich dann durch Drosselklappenfehler bemerkbar! Kabelbaum aufschneiden, dann sieht man den Schaden, Kabelbaum dann anders verlegen!

Autogasumrüstungen mit langer Erfahrung, GSP/GAP und AU anerkannter KFZ Meisterbetrieb

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • power-prinz
  • power-prinzs Avatar
  • Offline
  • KFZ-Reparaturen ,Autogas Einbau und Instandsetzung
Mehr
05 Mär 2015 18:05 #5 von power-prinz
Das ist dann doch schon mal ein sehr guter Tip.

Der Partner im Grenzland
Wendlin-Autogastechnik
48599 Gronau
Einbau/Reparatur von KME,Tartarini,Prins,...
Tel.02562/6554

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.141 Sekunden