ab. - Dodge führt ein auf 150 Stück limitiertes Sondermodell (inklusive 6 Jahre-Sorglos-Garantie) ein. Der Dodge Journey Eco+ verfügt über einen bivalenten Benzin-/Flüssiggasantrieb. Somit lässt sich dieses Fahrzeug wahlweise auf Benzin oder Autogas betreiben. Durch das Befüllen beider Tanks kann die Gesamtreichweite entsprechend erhöht werden. Das Umschalten zwischen Benzin- und Gasantrieb ist auch während der Fahrt problemlos möglich.

Der Motor verfügt über ein sequentielles Autogas System der neuesten Generation mit Flüssiggas Einspritzung. Vialle ist der Lieferant dieser innovativen und besonders Wartungsarmen LPI Einspritztechnologie. Die Abkürzung LPI steht für Liquid Propan Injection (Flüssiggaseinspritzung). Der Autogastank (70 Liter Brutto) wurde platzsparend hinter der zweiten Sitzreihe verbaut.

Weiterhin ist der Dodge Journey Eco+ mit einem TomTom XL Traffic Europe Navigationsgerät ausgestattet. Etliche POI (Point Of Interest) Daten wie Autogastankstellen und Dodge Händler sind bereits vorinstalliert.

Leider ist dieses besonders attraktive Angebot limitiert und somit nur begrenzt verfügbar. Jedoch kann auch der serienmäßige Dodge Journey 2.4 vom autorisierten Dodge-Fachhändler mit einer Vialle LPI Autogasanlage nachgerüstet werden.


Foto: Dodge Presse