Autogastank vertikal im Reserverradkasten

  • Patrick
  • Autor
18 Mai 2004 07:40 #1 von Patrick
Autogastank vertikal im Reserverradkasten wurde erstellt von Patrick
Hi,
ich wollte einen MB 220 TE (Kombi W124) auf LPG umrüsten, und dabei die riesige Reserveradmulde an der linken Wand des Laderaumes für den LPG-Tank verwenden. Ich freute mich schon auf diese Lösung, da ich weder auf Laderaumplatz noch auf die zusätzlichen Sitze im Laderaum verzichten musste. Dann sagte mann mir das in Deutschland der vertikale Einbau von Reserveradmuldentanks nicht zulässig wäre. Nach genauerem Nachfragen bei TÜV, ADAC, etc. erhielt ich die Antwort, wenn ich einen in Deutschland zugelassenen Tank finde, der in seiner Montageanleitung auch für den vertikalen Einbau vorgesehen ist, würde der auch abgenommen.

Wer weis dazu etwas?
Wer kennt einen Tank, der in die Radmulde passt, und vertikal eingebaut werden kann?
Oder alternativ, kennt jemand einen Tankhersteller der Tanktypen mit Durchmesser von 20cm und Länge 100cm hat?

Vieln Dank für Eure Hilfe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ronald
  • Autor
18 Mai 2004 21:06 #2 von Ronald
Hallo Patrick,

schau mal hier vorbei: www2.stako.pl/stako_english/lpg.htm vieleicht findest Du ja was passendes für Dein Vorhaben.

Grüße
Ronald

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
19 Mai 2004 07:09 #3 von Gascharly
Es giebt von Stako einen Tank, der für vertikalen Einbau zugelassen ist. Jedoch funktioniert bei dieser Lösung der Füllstandsanzeiger nicht.
Gruß Gascharly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • GAS - Autogassysteme
  • Autor
19 Mai 2004 08:16 #4 von GAS - Autogassysteme
GAS - Autogassysteme antwortete auf Autogastank vertikal im Reserverradkasten
Hallo,

Natürlich gibt es stehende Reserveradmuldentanks (z.B. von der Firma icom ), wie sie üblicher Weise in Mecedes T-Modellen ( 650 X 240 = 63l ) oder auch in ältere Volvo eingebaut werden ( 650 X 25 = 72l ). Für diese Tanks gibt es entsprechende Multivalver und Füllstandsanzeigen die genauso gut funktionieren wie die dr anderen Tanks.

Kostenpunkt eines solchen Tanks etwa 350 - 400 Euro( Inkl. Multivalve, Füllstop, Sicherheitsventil, Befestigung, Füllschlauch mit Füllanschluss und Verbindungsschlauch zwischen Tank und Verdampfer ).

Diese Tanks sind E4 67R01 geprüft und abgenommen, gerade gestern habe ich beim TÜV ein Fahrzeugmit einem solchen Tank vorgeführt und abgenommen bekommen. Also nicht ins Boxhorn jagen lassen, Tanks gibt es, verbaut werden sie auch und sind erst recht für Deutschland zugelassen.

Bei Fragen einfach mailen oder unter 0281 - 273 93 anrufen

Viele Grüße vom

Team GAS - Autogassysteme

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.168 Sekunden