opel vectra v6 umbau

  • opeltreiber
  • Autor
23 Sep 2004 01:14 #1 von opeltreiber
opel vectra v6 umbau wurde erstellt von opeltreiber
hallo,
ich möchte meinen opel vectra 2,5 v6 umbauen lassen. angeblich ist dafür kein platz vorhanden.
wer hat erfahrung mit dem umbau dieses wagens. welche anlage wurde verwendet.
fragen über fragen.
gruß aus dem kalten bayern
herbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
23 Sep 2004 07:34 #2 von UweHe
UweHe antwortete auf opel vectra v6 umbau
Hi,
ich habe zwar selber noch keine Vectra V6 umgerüstet, aber ich denke, daß man das Platzproblem lösen könnte. Muß man sich halt was einfallen lassen.

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Tom
  • Autor
23 Sep 2004 09:19 #3 von Tom
Tom antwortete auf opel vectra v6 umbau
» hallo,

Hallo Herbert,

» ich möchte meinen opel vectra 2,5 v6 umbauen lassen. angeblich ist dafür
» kein platz vorhanden.

umrüstung auf Autogas ist schon möglich, allerdings um einiges mehr Arbeit als bei anderen
Fahrzeugen. Daher dürfte die Sache etwas teurer werden.

» wer hat erfahrung mit dem umbau dieses wagens. welche anlage wurde
» verwendet.

Also ich hab schon einen Omega 2.5 V6 mit einer Stargas Polaris gesehen. Daher sollte diese
Anlage auch in deinem Fahrzeug kein Problem sein. Ist ja der gleiche Motor.

» fragen über fragen.

Welche den noch?

» gruß aus dem kalten bayern
» herbert

Kalte verregnete Grüße zurück (hier ist es auch nicht besser) aber ihr habt ja momentan
wenigstens das Oktoberfest ;-)

Gruß
Tom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Uwe Egberink
  • Autor
26 Sep 2004 14:33 #4 von Uwe Egberink
Uwe Egberink antwortete auf opel vectra v6 umbau
Hallo,
versuche es doch mal mit einer Vialle LPI Einspritz-Anlage. Diese Technik hat einen großen Vorteil. Du brauchst keinen Verdampfer im Motorraum. Im Tank, der in der Regel im Kofferraum sitzt, befindet sich eine Kraftstoffpumpe, welche das Gas flüssig zum Motor befördert und dort direkt im flüssigen Zustand (ähnlich einer Benzineinspritzung) vor die Einlassventile befördert. Habe die Anlage selber in einem BMW 525i 24V. Umbau fand in den NL statt. Bei Interesse gebe ich dir gerne eine Kontaktanschrift in NL. Sehr kompetente Werkstatt, die mit deutschen TÜV zusammen arbeitet.
Gruß Uwe Egberink

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.145 Sekunden