Umbau ist geschafft...

  • lpg-passat
  • Autor
11 Okt 2004 16:50 #1 von lpg-passat
Umbau ist geschafft... wurde erstellt von lpg-passat
Hallo beisammen,

hier noch einmal von mir ein kurzer Bericht (nach nun ca. 1300 km, war schonmal in Autogas-Einbau-Umbau.de)


In meinen Passat (EZ 12/2001, 2.0l, 85kW) wurde ein Omegas-System in München beim Autogaszentrum Ebert & Schlagberger für rund 2500 Euro eingebaut. Ich habe mich bewusst für einen Umrüster in Deutschland, und hierbei für einen möglichst in meiner Nähe entschieden. Zum einen habe ich keine Zeit dazu, mich mit weitem Anfahrtsweg, Papierkram und TÜV-Abnahme rumzuschlagen, zum anderen möchte ich eine praktikable Anlaufstelle bei Problemen haben (bei "normalen" Auto-Reparaturen fahre ich ja auch zur Werkstatt um die Ecke!). Dass man dafür eben etwas tiefer in die Tasche greifen muss, war mir klar (wobei ich hier jetzt nicht wieder die Frage pro/kontra Auslandseinbau anfachen will!!).

Hatte zu Anfang versucht, noch mit einem Umrüster in Gilching (b. München) in Kontakt zu treten, habe aber nie eine Antwort auf meine Angebotsanfrage bekommen. Bei Ebert & Schlagberger hatte ich aber den Eindruck, dass dort was von der Sache verstanden wird, und habe mich so für einen Einbau entschieden. Man muss zwar eine lange Wartezeit auf einen Termin in Kauf nehmen, aber bei Umrüstern, die sofort einen Termin frei haben, wäre ich auch etwas skeptisch.

Gedauert hat der Einbau eine Woche (Montag bis Freitag), allerdings wurde in diesem Zug auch gleich eine Standheizung mit eingebaut.

Ein Unterschied beim Fahren erkennt man nicht, alles ist wie bisher. Kein Ruckeln beim Umschalten (durch die Standheizung auch bei kaltem Motor nach ca. 60 Sekunden).
Einziges Problem das am Anfang aufgetauchte, war dass öfters ohne Zutun ein Umschalten auf Benzin erfolgte (Tank war natürlich noch nicht leer). Ein Umschalten zurück auf Gas war dann erst nach einem Motorneustart möglich. War aber anscheinend nur zu wenig Druck am Verdampfer. Dieser wurde erhöht, und seither läuft alles wie es soll!!

In der kürze der Zeit kann ich natürlich noch keine Aussagen zum Verbrauch machen, da muss man einfach mal abwarten (nach 2 mal tanken < 10% Mehrverbrauch). Bis jetzt kann ich aber sowohl über die Omegasanlage als auch über die Firma Ebert & Schlagberger nichts negatives berichten.

Bis jetzt also das Urteil: sehr empfehlenswert!:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden