Umbau Mitsubishi Outlander auf Erdgas

  • Ingrid
  • Autor
19 Okt 2004 18:55 #1 von Ingrid
Umbau Mitsubishi Outlander auf Erdgas wurde erstellt von Ingrid
Wer hat Erfahrung mit dem Umbau eines Outlanders auf Erdgas. Mein Umrüster hat mir zugesagt, dass vom Kofferraum (ohnehin schon klein) kein Platz verloren geht, sondern das Spezialflaschen in die Reserveramulde eingebaut werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
19 Okt 2004 19:55 #2 von UweHe
Hi,
mir ist nur bekannt, daß es bei Erdgas keine Spezialflaschen, Radmuldentanks o.ä. gibt, wegen der hohen Drücke.
Warum Erdgas??

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
20 Okt 2004 07:27 #3 von Gascharly
Gascharly antwortete auf Umbau Mitsubishi Outlander auf Erdgas
» Wer hat Erfahrung mit dem Umbau eines Outlanders auf Erdgas. Mein Umrüster
» hat mir zugesagt, dass vom Kofferraum (ohnehin schon klein) kein Platz
» verloren geht, sondern das Spezialflaschen in die Reserveramulde eingebaut
» werden.
Für Erdgas giebt es keine Muldentanks für die Reserveradmulde. Das ist nur mit Flüßiggas möglich.
MfG Gascharly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ingrid
  • Autor
23 Okt 2004 17:08 #4 von Ingrid
» Hi,
»
» Warum Erdgas??
Die nächste Autogastankstelle ist 30 km weit weg, die Erdgastankstelle 4km»
Ingrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Ingrid
  • Autor
23 Okt 2004 17:12 #5 von Ingrid
Gibt es kleinere Tanks, die nicht so viel Platz brauchen (es müssen nicht unbedingt 3 x 30 Liter sein)?(bis zur Tankstelle sind es nur 4 km)

Gruß Ingrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
24 Okt 2004 10:41 #6 von Gascharly
Gascharly antwortete auf Umbau Mitsubishi Outlander auf Erdgas
Hallo Ingrid,
eine Umrüstung auf Erdgas (CNG) ist in der Regel 1500,-€ teurer als LPG. Ein Erdgastank ist mit noch nichtmal annähernd der hälfte Reichweite um das 3Fache schwerer, es giebt keine Muldentanks sondern nur kofferraumfressende Druckgasbatterien (sind zu vergleichen mit Sauerstofflaschen vom Schweißbrenner). Bei einer Reichweite von ca. 300 Gaskilometer sind 3-4 solcher druckgasflaschen im Kofferraum verbaut.
Ich höre des öffteren, wo Kunden vor der Umrüstung auf kleine platzsparende Tanks, entgegen meinem Rat, beharrten, daß0 die dann sagen "hätte ich nur auf Dich gehört und den größeren Tank genommen"!!!!
Ich rate Dir nochmals genau zu überlegen ob Dir der weitere Weg mit vielfacher reichweite auf Dauer nicht wichtiger währe, abgesehen davon daß sehr bald eine LPG Tankstelle in nder Nähe öffnet? (Ist abzusehen, da der Markt auf die Nachfrage reagieren muß)
Mein Tip!
Eine Umrüstung auf LPG mit Reserveradmuldentank, auf Dauer sicherlich die bessere Lösung.
Solltest Du Dich aber trotzdem für CNG enmtscheiden, dann aber bitte mit genügend Reichweite und das Kofferraumproblem zurücksetzen.
Gruß Gascharly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.186 Sekunden