LPG in Opel Signum 2.2 direct

  • signum
  • Autor
20 Dez 2004 23:22 #1 von signum
LPG in Opel Signum 2.2 direct wurde erstellt von signum
Hallo Gasfahrer!

Seit eingen Monaten beschaeftige ich mit dem Thema LPG. Jetzt habe ich heute zufällig erfahren, dass der 2.2 direct Benziner, der u.a. im Signum eingebaut ist, sich nicht auf LPG umbauen lässt, weil sonst die Einspritzventile wegbrennen würden - ein anderer meint aber, dass ein Benzindirekteinspritzer wohl doch umbaufähig ist. Was ist denn richtig?

Noch kann ich auf einen anderen, wenn auch sehr ungern, Motor umschwingen.

Ich danke allen vielmals schon im Voraus für ihre Antworten.:-)

Allen entspanntae Feiertage.

signum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • UweHe
  • Autor
21 Dez 2004 07:43 #2 von UweHe
UweHe antwortete auf LPG in Opel Signum 2.2 direct
Hallo,
Direkteinspritzer sind nur durch konstruktive Veränderungen am Motor umrüstbar. Das würde den Preis ins Uferlose katapultieren. Steht also in keinem Verhältnis.

CU,

Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
21 Dez 2004 08:25 #3 von Gascharly
Gascharly antwortete auf LPG in Opel Signum 2.2 direct
Benzindirekteinspritzer arbeiten mit einem Trick. Für eine ausreichende Verbrennung ist ein homogenes Kraftstoff-Luftgemisch nötig, das wird in GDI/FSI Motoren nur im Bereich der Zündkerze gebildet. Ansonsten laufen die mit Werten bis zu Lamda 3 und Speicherkatalysatoren.
Bei eine Gasanlage wird das Gemisch außerhalb des Brennraumes gebildet, hier ist eine Schichtladung (wie im FSI Motor) aber nicht möglich, diese Motoren würden dann sehr unruhig laufen und ungleich mehr verbrauchen. Zum anderen würden dann die Benzindüsen, die ja durch Benzin gekühlt werden, zu heiß werden und kaputt gehen.
Motorenentwickler und Autohersteller tendiren wieder weg vom FSI Motor, oder lassen die auch im Lamdabereich 1.0 arbeiten wodurch die wieder unwirtschaftlich werden, denn die neuesten Schadsoffverordnungen lassen solche Motoren nicht mehr zu. Der Trend entfernt sich von solchen Motorengenerationen.
Fazit: Nicht umrüstfähig!
Hoffe nun etwas Licht in diese Angelegenheiten gebracht zu haben, denn das sind ja keine seltenen Fragen.
MfG Gascharly

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.158 Sekunden