BIGAS SGIS Feineinstellung

  • rolf
  • Autor
04 Feb 2005 23:02 #1 von rolf
BIGAS SGIS Feineinstellung wurde erstellt von rolf
Hallo zusammen,

mein Fahrzeug ist ein Opel Astra-F-Caravan, 1598 ccm, 52 kw (71 PS), Bj. 95.
Umgerüstet auf BIGAS SGIS in 07/2004 bei Kilometerstand ca. 93.000. Kilometerstand heute 112.000.
Also 19.000 Gas-Kilometer.
Verbrauch Benzin Super bleifrei 6 - 8 ltr.
Verbrauch LPG (ausschließlich niederländisches) 10 - 11 ltr (kostet aber z. Zt. auch nur ca. 35 Cent) :-D .
Zylindertank brutto 120 ltr, netto 96 ltr. (ca. 900 km Gas-Reichweite)
Softwareparameter: Standard 4-Zylinder ohne Beschleunigungsaufschlag.

Grundsätzlich bin ich mit dem installierten System zufrieden. Ich fahre 95% Autobahn so dass sich dort nur der Verbrauch negativ bemerkbar macht. Feineinstellung ist aber wohl doch noch notwendig.

Meine Fragen an den Experten:

1.) Gasannahme aus dem Leerlauf ist leicht verzögert gegenüber Benzinbetrieb.
2.) Der Verbrauch scheint mir etwas zu hoch.
3.) Im Gasbetrieb röhrt das Fahrzeug im Schiebebetrieb. Evtl. nicht verbranntes Gas, welches sich erst beim Auslass entzündet.
Wenn ja, was tun?

Kann es sein, dass die Gaseinspritzung

--> Multipoint, in den jeweiligen Ansaugkanal

mit der Benzineinspritzung

--> Monopoint, in das zentrale Ansaugrohr unter dem Luftfilter

nicht synchron läuft und dadurch Gas verloren geht. Der Gas-Einspritzpunkt liegt ca. 20 cm näher an den Ventilen als der zentrale Benzin-Einspritzpunkt.

Wenn dem so ist, was kann man tun?

Gruß
Rolf aus Nordhorn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gascharly
  • Autor
05 Feb 2005 08:34 #2 von Gascharly
Gascharly antwortete auf BIGAS SGIS Feineinstellung
Hier kann ich wie schon so oft, nur Fragen "Warum wurde hier keine Venturyanlage eingebaut?"
Der Motor ist prädestiniert für die Ventury. Verbrauchs, Leistungs und Fahrwerte sind mit der Vebtury dem Benzinbetrieb annähernd gleich!

Ach ja, ich weiß schon, Backfire!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • AGT-Sascha
  • Autor
05 Feb 2005 13:50 #3 von AGT-Sascha
AGT-Sascha antwortete auf BIGAS SGIS Feineinstellung
Ich denke es ist nur eine Einstellungssache. Die ganzen Syntome deuten grade zu darauf hin. Ich würde vorschlagen du wirfst mal einen Blick auf autogas-saar.de Es sieht so aus als würde er kein Signal vom Leerlaufschalter (TPS) bekommen bzw. die Software ist nicht darauf eingestellt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Martin B.
  • Autor
13 Mär 2005 17:12 #4 von Martin B.
Martin B. antwortete auf BIGAS SGIS Feineinstellung
Hallo
habe den gleichen Autotyp/motortyp will auch umrüsten Landirenzo oder prins wahrscheinlich. welche anlage wäre die geeignetste bezpüglich venturi multipoint o.Ä.??
Und welche größe von Tank passt rein?
@rolf Ist der 100l Tank im kofferaum oder drunter?

wollte eigendlich reserveradmulde, soll aber nicht so ein 40 liter tank werden.

Und was wäre wenn man benzintank ausbaut und nen 15l reseve tank einbaut und dann die gastanks unterflur anbaut? Wieviel würde das mehrkosten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • autogas-team
  • Autor
14 Mär 2005 15:09 #5 von autogas-team
autogas-team antwortete auf BIGAS SGIS Feineinstellung
Hallo Martin,

wenn es noch kein Ecotec-Motor ist, dann kann man in dieses Fahrzeug nur eine Venturi einbauen oder eine teilsequentielle. Ist zum Schluss eine Frage des Preises. Sende uns einfach mal deine Fahrzeugdaten zu und dann schauen wir mal weiter.


Mfg

Das Autogas-Team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Gasbrenner
  • Autor
16 Mär 2005 19:05 #6 von Gasbrenner
Gasbrenner antwortete auf BIGAS SGIS Feineinstellung
Hallo Rolf aus Nordhorn,

ich denke mal, dass Deine Schubabschaltung auf Gas nicht aktiv ist.

Habe die gleiche Anlage im MB 300 SE. Brauche statt 12,5 l Benzin 16,5 l Gas.
Habe mich damit abgefunden, da sie sauber läuft. Außer im Schub :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden