× In der Betreffzeile bitte immer erst die Fahrzeugdaten angeben. Beispiel: VW Golf GT 1.4 TSI: Welche Hersteller bieten Umrüstsätze an?

Einbau Prins-Gasanlage im Mercedes C180 Kompressor

Mehr
11 Jun 2011 17:57 #1 von dickerchen77
Einbau Prins-Gasanlage im Mercedes C180 Kompressor wurde erstellt von dickerchen77
Hallo,

habe mir einen Mercedes C180 Kompressor Kombi gerade gekauft. 105 KW Erstz. 09/2006 51000 KM gelaufen.
Möchte Ihn auf Gas umrüsten. Hab vorher Diesel gefahren. Habe bereits einen Gaseinbaufachmann gefunden, der mir eine Prins-ANlage einbauen würde.
1. Frage:
Ist der C180 Kompr. gasfest? :unsure:
Man hört hier und da vom Einbau sogenannter Flashlube`s / Valve-Systemen?! :dry:
2. Frage:
Ist der Einbau von diesen Zusatzteilen bei der Maschine notwendig?

Vielen Dank für Eure Hilfestellungen/Antworten.

de Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jun 2011 06:08 #2 von AUTOGAS-PERFEKT
Hallo
Beim autos über 2001 ist es besser ein fleshlube einzubauen auto leuft ruhiger.
beim japana bauen wir fleshlube weil die motoren sehr empfindlich sind. B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jun 2011 09:13 - 13 Jun 2011 09:14 #3 von Tom
dickerchen77 schrieb:

Ist der C180 Kompr. gasfest? :unsure:
Man hört hier und da vom Einbau sogenannter Flashlube`s / Valve-Systemen?! Ist der Einbau von diesen Zusatzteilen bei der Maschine notwendig?

Laut Borel Liste dürfte dieser Motor unproblematisch sein. Da du dir eine Prins Anlage einbauen lässt, kannst du natürlich das elektronische ValveCare als Ventilschutzsystem mit verbauen lassen. Ich denke jedoch, das du mit einem ruhigen Gasfuß auch ohne Flashlube o.ä. klar kommst.

AUTOGAS-PERFEKT schrieb:

Beim autos über 2001 ist es besser ein fleshlube einzubauen auto leuft ruhiger.

LOL, wieso den ab 2001?
Und ob der Motor deswegen ruhiger läuft... naja... :S

Ich fahr Gas... Autogas
Letzte Änderung: 13 Jun 2011 09:14 von Tom.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jun 2011 15:52 #4 von dickerchen77
Tom schrieb:
Ich denke jedoch, das du mit einem ruhigen Gasfuß auch ohne Flashlube o.ä. klar kommst.

Hallo Tom,

vielen Dank für Deine Antwort.
Autobahn fahren wir schon ziemlich oft. Sollte man sich dann mit Gasanlage an eine bestimmte Höchst-geschwindigkeit halten? Das viele Autobahnfahren schadet ohne Flashlupe dem Wagen nicht ?!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jun 2011 16:58 #5 von Tom
dickerchen77 schrieb:

Tom schrieb:

Autobahn fahren wir schon ziemlich oft. Sollte man sich dann mit Gasanlage an eine bestimmte Höchst-geschwindigkeit halten?

Die meisten Probleme/Motorschäden im LPG Betrieb sind auf häufige Vollgasfahrten zurückzuführen. Was im Benzinbetrieb schon nicht gut ist, schadet auf Autogas um so mehr. 10-20% würde ich im Gasbetrieb unter Vmax bleiben. Egal ob mit oder ohne ValveCare/Flashlube und ähnliches... B)

Ich fahr Gas... Autogas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • perfekt
15 Jun 2011 14:45 #6 von perfekt
Tom schrieb:

dickerchen77 schrieb:

Ist der C180 Kompr. gasfest? :unsure:
Man hört hier und da vom Einbau sogenannter Flashlube`s / Valve-Systemen?! Ist der Einbau von diesen Zusatzteilen bei der Maschine notwendig?

Laut Borel Liste dürfte dieser Motor unproblematisch sein. Da du dir eine Prins Anlage einbauen lässt, kannst du natürlich das elektronische ValveCare als Ventilschutzsystem mit verbauen lassen. Ich denke jedoch, das du mit einem ruhigen Gasfuß auch ohne Flashlube o.ä. klar kommst.

AUTOGAS-PERFEKT schrieb:

Beim autos über 2001 ist es besser ein fleshlube einzubauen auto leuft ruhiger.

LOL, wieso den ab 2001?
Und ob der Motor deswegen ruhiger läuft... naja... :S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden