× Fragen und Themen rund um den Gasanlageneinbau

Selbsteinbau LPG-Anlage

Mehr
06 Jan 2011 09:00 - 06 Jan 2011 09:02 #1 von Gastreter
Selbsteinbau LPG-Anlage wurde erstellt von Gastreter
Ich hätte da mal eine rein hypothetische Frage:

Wo ist der Punkt, der dem ambitionierten Hobbyschrauber den Selbsteinbau verbietet?

Scheinbar (hier erlesen) bekommt man doch vom "Umrüster" einen Haufen Papiere und kann dann selber zur Überprüfung seiner Arbeit (TÜV) und danach zum Umschreiben fahren.

In einem anderen Forum habe ich mal gelesen (finde ich leider nicht wieder), das man sich "nur" selber als "Umrüster" in oben genannte Papiere eintragen muss.
Basis: "Umrüster" ist keine geschützte Berufsbezeichnung.

Wenn ich alleine die Anlage sehe, die bei mir von einem F(l)achbetrieb eingebaut wurde, hätte ich keine Probleme, es besser, sicherer und haltbarer zu machen....
(womit ich keinesfalls alle Umrüster gleich stellen will - wie überall, gute und schlechte)

Mich interessiert Eure Erfahrung - Danke.

MfG Friedl
Letzte Änderung: 06 Jan 2011 09:02 von Gastreter. Begründung: Satzfehler

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jan 2011 11:20 #2 von Roadkaeppchen
Roadkaeppchen antwortete auf Selbsteinbau LPG-Anlage
Der Punkt ist die GSP die darf nur ein zertifizierter Einbaubetrieb oder der TÜV und Dekra ( je nach Bundesland ) machen.

Vor dem Einbau meiner Anlage habe ich mich beim TÜV erkundigt ob die mir nach dem Einbau die GSP Prüfung machen.

Der nette Herr meinte, er brauch dazu die Einbaubestätigung des zertifizierten Einbaubetriebs denn er könne ja nach dem Einbau nicht mehr die Zulassungsnummern auf den Einbauteilen erkennen
Unglaublich ??????????

Ich meinte zu Ihm das ein zertifizierte Umrüster die GSP ja selbst machen kann und dazu den TÜV nicht benötigt.

Aber meinte nur er könne beim Selbsteinbau nicht mehr die Bauteile kontrollieren .

Unglaublich unser hochgelobter deutscher TÜV ?????

Ich habe mir dann einen Lieferanten gesucht der mir die Anlage nach dem Selbsteinbau die GSP Prüfung machte.
Und danach bin ich zu einem anderen TÜV als ich vorab Nachfragte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jan 2011 11:31 #3 von klappstuhl
klappstuhl antwortete auf Selbsteinbau LPG-Anlage
Roadkaeppchen schrieb:

Der Punkt ist die GSP die darf nur ein zertifizierter Einbaubetrieb oder der TÜV und Dekra ( je nach Bundesland ) machen.

Vor dem Einbau meiner Anlage habe ich mich beim TÜV erkundigt ob die mir nach dem Einbau die GSP Prüfung machen.

Der nette Herr meinte, er brauch dazu die Einbaubestätigung des zertifizierten Einbaubetriebs denn er könne ja nach dem Einbau nicht mehr die Zulassungsnummern auf den Einbauteilen erkennen
Unglaublich ??????????


tach auch,
der nette herr hatte wie sehr oft beim tüv und co leider keine ahnung!!!
die einbaubescheinigung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben!!! zudem kann er bei einem vernünftigen einbau sehr wohl die nummern lesen!!! im zweifel einfach mit dem packet vorher hinfahren und anschauen lassen!! die gsp ist deswegen so teuer weil der ganze aufwand dazu kommt(nummern lesen und vergleichen), wenn er dazu keine lust hat weiss er nicht worum es geht!! ich hab schon gsp`s beim tüv gesehn die jeder vorschrift wiedersprechen!!![/b]


Ich meinte zu Ihm das ein zertifizierte Umrüster die GSP ja selbst machen kann und dazu den TÜV nicht benötigt.

Aber meinte nur er könne beim Selbsteinbau nicht mehr die Bauteile kontrollieren .

Unglaublich unser hochgelobter deutscher TÜV ?????

Ich habe mir dann einen Lieferanten gesucht der mir die Anlage nach dem Selbsteinbau die GSP Prüfung machte.
Und danach bin ich zu einem anderen TÜV als ich vorab Nachfragte.



was allerdings gegen den selbsteinbau spricht ist die tatsache das die anlage ja programiert und eingestellt werden muss, auch bei anlagen mit teilegenhmigung muss der gasdruck meist justiert werden!! sofware,kabel,evet. dongle,etc. muss man da auch haben!!!

ganz zu schweigen das trotz aller sicherheitsbauteile.........gas immernoch gefählich sein kann und nicht in unkundige hände gehört!! was wenn nach dem ersten tanken was zischt?? kennst du die sicherheitsvorschriften???? was ist wenn andere personen oder fahrzeuge beschädigt werden???......bei der werkstatt zahlt die betriebshaftpflicht!!!
als privatmann wird man persönlich haftbar gemacht!!

handwerklich ist das alles keine zauberei!!

grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jan 2011 11:43 #4 von Roadkaeppchen
Roadkaeppchen antwortete auf Selbsteinbau LPG-Anlage
Meine Anlage ist noch nach R67
also hat nach dem Einbau ein TÜV Prüfer (andere TÜV Stelle) den Einbau noch einmal kontrolliert und abgenommen.

Wenn ich sehe welche Einbauten von einigen Umrüstern gemacht werden sollte die R115 abgeschafft werden.

Natürlich sollte ein Selbsteinbauer wissen was er tut
das ist meiner Meinung auf jeden fall so. Denn der Selbsteinbauer fährt auch selbst mit seinem Fahrzeug
Und möchte nicht damit in die Luft fliegen :woohoo:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jan 2011 12:04 #5 von klappstuhl
klappstuhl antwortete auf Selbsteinbau LPG-Anlage
Roadkaeppchen schrieb:

Meine Anlage ist noch nach R67
also hat nach dem Einbau ein TÜV Prüfer (andere TÜV Stelle) den Einbau noch einmal kontrolliert und abgenommen.

Wenn ich sehe welche Einbauten von einigen Umrüstern gemacht werden sollte die R115 abgeschafft werden.

Natürlich sollte ein Selbsteinbauer wissen was er tut
das ist meiner Meinung auf jeden fall so. Denn der Selbsteinbauer fährt auch selbst mit seinem Fahrzeug
Und möchte nicht damit in die Luft fliegen :woohoo:


ich hab hier öfter das gefühl das die sache mit der ece115 nicht ganz klar ist!!! vielleicht hilft der anhang weiter!! die ece67 ist ein teil der ece115!!
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jan 2011 13:09 #6 von Roadkaeppchen
Roadkaeppchen antwortete auf Selbsteinbau LPG-Anlage
Du hast ja schon Recht die R115 beinhaltet die R67

Was ich damit meine ist das Anlage nach R115 mit Teilegenehmigung (dein Anhang) auch vom Einbaubetrieb abgenommen wird und bei der Zulassungstelle eingetragen

Und nach bis zu 2 Jahren (GWP) sieht kein unabhängiger Prüfer mehr ob die Anlage wirklich Fachgerecht Eingebaut wurde.

Wer weiss ob es den Umrüster dann noch gibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden