Unterflurtank = Ersatzrad-Muldentank ???

  • keuleandy
  • Autor
08 Okt 2004 12:29 #11 von keuleandy
keuleandy antwortete auf Unterflurtank = Ersatzrad-Muldentank ???
Hi!

Ich hab den Vorteil, daß ich hinten eine durchgehende Achse sowie eine Anhängekupplung habe. Wenn mir also eine Bodenwelle was übles will (soll es geben in D) oder die Bordsteinkante höher ist als erwartet, setzt entweder die AZV oder die Achse auf, nicht der Tank (praktische Erfahrung! ;-).
Allerdings solltest du doch, wenn du ein 205er Rad drunter hast, einen größeren Tank angebaut bekommen, oder? Ich hatte nur ein 175er.
Das mit der Gasausbeute ist auch so eine Sache. Ich will hier jetzt niemanden aufrufen, es mir nachzumachen, will allerdings meine Erfahrungen damit zum Besten geben.
Ich habe bis zur nächsten Gastankstelle und zurück immer mindestens 60 km zu fahren. Um die zusätzlichen 20% noch mit nutzen zu können, hat mir mein Umrüster freundlicherweise das Füllstop-Ventil blockiert, damit bekomme ich jetzt in meinen 77l-Tank immerhin 74l hinein (vorher 64, welche Verschwendung...). Da wie oben erwähnt danach immer noch eine Fahrstrecke kommt, ist der Tank meist schon wieder etwas leerer. Außerdem soll das Füllstop-Ventli nur verhindern, daß der Tank nicht zu voll wird und bei starker Sonne sich das Gas nicht zu sehr ausdenhnt und den Tank platzen läßt. Passiert aber nicht, da die Tanks ein Überdruckventil haben müssen.
Ich bin mit der Lösung zufrieden, da mir der weite Anfahrtsweg zur Tankstelle dies ermöglicht. Für jemanden mit 5km zur Tanke ist das sicher nicht ratsam...

Ach ja, der Mitsu ist ein Lancer CAOW Kombi.

Andy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • andreaX
  • Autor
11 Okt 2004 13:34 #12 von andreaX
Hallo Paule :-)

denkmal nun ist alles klaro wegen dem Tank - odda?
Müsste ein gut70er reinpassen soeben von Fa. Jäger bestätigt *tarääääää*. Artur sagte zu, den auch Unterboden einzubauen muss aber 20 cm über dem Untergrund liegen, na das wird schon passen oder wenn nicht, dann halt der Nächstkleinere.

Ich wechsel das Revier zum Nachfolger vom einbau-umbau-forum nähere infos siehe unter dem enspr. thread. Dort im Neuen Forum sind auch sind die wichtigsten ALTEN SACHEN (Umbau in Polen: debno, swarzendz. ...) abrufbar.
Man sieht sich ;-) ;-) hope so

andreaX

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • X_FISH
  • Autor
11 Okt 2004 18:37 #13 von X_FISH
Wie schon geschrieben: Erfüllt der Tank die Norm, kann er überall montiert werden. Egal ob in einer Mulde im Fahrzeug, auf der Ladefläche oder eben unter dem Fahrzeug.

Bei Pritsche oder Doka auch auf Ladefäche oder rechts oder links darunter - alles kein Problem.

Dachte, die Bilder vom unterflur montierten Tank würden schon ausreichen... :(

CU Martin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bigpaule
  • Autor
12 Okt 2004 11:23 #14 von bigpaule
Hallo AndreaX,

nochmals vielen Dank für die POST (gleicher Mitsu, die selben Fragen ...);-) .
Habe auch nicht geplant, den Tank hier zu kaufen und dann bei Dec einbauen zu lassen, aber die neueste Meldung von dort war positiv. Man sieht einen 73er vor, der sonst in die Radmulde kommt. Notfalls kommt, falls Probleme mit der Höhe auftreten, ein etwas kleinerer unter mein`Runner. Artur sieht, da Jäger zustimmte, auch keine weiteren Probleme mehr.

Nach den Infos von Fish und Andy seh ich mich jetzt in Sachen underfloor "auf der sicheren Seite".
Nun bleibt nur nocht der Umbautermin abzuwarten, ich berichte weiter :-P

cu ? im anderen Forum ?
so long

Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • bigpaule
  • Autor
12 Okt 2004 11:28 #15 von bigpaule
@ Andy & @ Martin

Hi, vielen Dank für die Infos, darauf kann ich bei meiner anstehenden Gasumrüstung aufbauen und bin jetzt ein bissel schlauer:-)

Nochnmals thx ; man sieht sich ;-)

Paul

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden