Nutzlastbesteuerung

  • Howy25
  • Autor
15 Sep 2004 16:31 #11 von Howy25
Howy25 antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
oh ja, da wird er sich freuen ;-)

ich park dann lieber meinen kleinen geregelten Euro 2 V8 mit GAS in ner richtigen parklücke :-D

Howy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Silvio
  • Autor
16 Sep 2004 12:08 #12 von Silvio
Silvio antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
» oh ja, da wird er sich freuen ;-)
»
» ich park dann lieber meinen kleinen geregelten Euro 2 V8 mit GAS in ner
» richtigen parklücke :-D
»
» Howy

Hallo!

Auf welche Location in Magdeburg bezieht sich denn dieses M2?

Grüße

Silvio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Silvio
  • Autor
16 Sep 2004 12:45 #13 von Silvio
Silvio antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
» Gut so, dann zahlen die Herren (und Damen?) mit den Big Block V 8 Amikisten
» endlich mal die Steuern für das Auto, die der Umweltverpestung durch diese
» Kisten entsprechen. Wenn 5,7 Liter Hubraum nach selbigem versteuert
» werden, wird sich vielleicht die Zielgruppe zweimal überlegen, ob es so
» ein Ungetüm sein muss...

Hallo!

Ihnen sollte aufgefallen sein, dass es bei der geplanten Gesetzesänderung um genau die Autos der Hersteller Daimler/Crysler (G/M-Klasse), BMW (X5), VW (Tuareg) und Porsche (Cheyenne), Volvo (X70) und ähnlich geht. Es ist hauptsächlich der Neid der antragseinbringenden grünen Politiker, dass andere Menschen sich ein solches Fahrzeug leisten können. Oder erklären Sie mir bitte mal, wie dann ein BMW 750 I mit einem Verbrauch von 26 Litern Super Benzin (Werksangabe) auf eine EURO 4 kommt!

Außerdem trifft es in viel größerem Maße die Familienväter und Häuslebauer, welche sich einen T4 oder ähnlich aufgelastet haben. Die haben nämlich kein Geld zuviel!

Was Sie nicht begreifen wollen, lieber azzkikr: heute wird die Nutzlastbesteuerung aufgehoben, morgen die Steuerermäßigung auf LPG!
Dann werde ich schreiben: Geschieht Ihnen Recht, die mit Ihren Gasbomben im Auto! - Natürlich ist solch eine Aussage falsch, genauso falsch ist jedoch Ihr Beitrag, indem es um die Umweltverpestung durch Fahrzeuge aus amerikanischer Produktion geht. Ich empfehle an dieser Stelle, sich einmal über die EPA - Normen in den USA zu informieren. Hier sind die deutschen Abgasnormen wesentlich humaner!

Im Übrigen:

Sollte sich die Abschaffung der Nutzlastbesteuerung durchsetzen, gehen wieder mal einige, im Moment noch gut gehende Industriezweige in Deutschland kaputt!
Ich nenne hier mal:
1. Produktion von geländewagenähnlichen Fahrzeugen (hat derzeit gute Umsätze)
2. Produktion von Zubehör für Outdoor (auch gute Umsätze)
3. Steuereinnahmen - Sprit (wird auch für die Rentenkasse benötigt), Ausfahrten (alle Gastro- und Camping- Industriezweige)
4. Das Geld das dadurch übrig bleibt, geht in`s Ausland (längerer Auslands- Urlaub außerhalb der EU durch Einsparungen nach Umstieg auf einen MICRA (Nissan/Japan), Kia Picanto(Korea), DAEWOO Matiz (auch Korea) oder ähnliche Spritsparbüchsen aus dem Ausland)!

Aus diesen Gründen werden dann wohl auch wieder ein paar Arbeitsplätze in Richtung Osten verdunsten.

Da ich mit oben genannten Kleinstwagen jedoch nicht mehr die zweihundert Kilometer täglich zur Arbeit fahren möchte, bleibe ich einfach gleich zu Hause und lebe von dem - von Ihnen erarbeiteten - HARZ 4 Geld!

Gute Nacht!


Silvio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Howy25
  • Autor
16 Sep 2004 13:24 #14 von Howy25
Howy25 antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
» Ihnen sollte aufgefallen sein, dass es bei der geplanten Gesetzesänderung
» um genau die Autos der Hersteller Daimler/Crysler (G/M-Klasse), BMW (X5),
» VW (Tuareg) und Porsche (Cheyenne), Volvo (X70) und ähnlich geht. Es ist
» hauptsächlich der Neid der antragseinbringenden grünen Politiker, dass
» andere Menschen sich ein solches Fahrzeug leisten können. Oder erklären
» Sie mir bitte mal, wie dann ein BMW 750 I mit einem Verbrauch von 26
» Litern Super Benzin (Werksangabe) auf eine EURO 4 kommt!

EURO 2, D2 und EURO 4 sind verarsche. Was bringt es, wenn ich serienmäßig Frischluft dem Abgas beimische? Es wird beim Ausstoß sauberer, da mehr Frischluft, aber die Menge wird NICHT kleiner! Der Kat arbeitet ja auch noch nicht, denn Euro 2 bis Euro 4 unterscheiden sich ja NUR im Kaltstartverhalten.

» Außerdem trifft es in viel größerem Maße die Familienväter und
» Häuslebauer, welche sich einen T4 oder ähnlich aufgelastet haben. Die
» haben nämlich kein Geld zuviel!

Finde ich net. Ich bin dafür dass dieser T4 Hyp aufhört. Man kaufe sich nen T4 Multivan als Familienvater und am anderen Tag steht nur noch die Karosse da.

» Was Sie nicht begreifen wollen, lieber azzkikr: heute wird die
» Nutzlastbesteuerung aufgehoben, morgen die Steuerermäßigung auf LPG!

Mit absoluter Sicherheit, dann kaufe ich Brennstoffzelle oder reinen Alcohol.

» Dann werde ich schreiben: Geschieht Ihnen Recht, die mit Ihren Gasbomben
» im Auto! - Natürlich ist solch eine Aussage falsch, genauso falsch ist
» jedoch Ihr Beitrag, indem es um die Umweltverpestung durch Fahrzeuge aus
» amerikanischer Produktion geht. Ich empfehle an dieser Stelle, sich einmal
» über die EPA - Normen in den USA zu informieren. Hier sind die deutschen
» Abgasnormen wesentlich humaner!

Wohl war, aber nicht, weil wir die Umwelt schützen wollen, sondern nur der Steuer wegen. Mein "Freund" Eichel muss ja auch fürstliche leben.

» Im Übrigen:
»
» Sollte sich die Abschaffung der Nutzlastbesteuerung durchsetzen, gehen
» wieder mal einige, im Moment noch gut gehende Industriezweige in
» Deutschland kaputt!
» Ich nenne hier mal:
» 1. Produktion von geländewagenähnlichen Fahrzeugen (hat derzeit gute
» Umsätze)
» 2. Produktion von Zubehör für Outdoor (auch gute Umsätze)
» 3. Steuereinnahmen - Sprit (wird auch für die Rentenkasse benötigt),
» Ausfahrten (alle Gastro- und Camping- Industriezweige)
» 4. Das Geld das dadurch übrig bleibt, geht in`s Ausland (längerer
» Auslands- Urlaub außerhalb der EU durch Einsparungen nach Umstieg auf
» einen MICRA (Nissan/Japan), Kia Picanto(Korea), DAEWOO Matiz (auch Korea)
» oder ähnliche Spritsparbüchsen aus dem Ausland)!

laut Mail vom ADAC wird diese nicht zum 1.1.05 aufgehoben, wohl aber nicht viel später.

» Aus diesen Gründen werden dann wohl auch wieder ein paar Arbeitsplätze in
» Richtung Osten verdunsten.

ja, das betrifft jede branche...

» Da ich mit oben genannten Kleinstwagen jedoch nicht mehr die zweihundert
» Kilometer täglich zur Arbeit fahren möchte, bleibe ich einfach gleich zu
» Hause und lebe von dem - von Ihnen erarbeiteten - HARZ 4 Geld!

das ist schlimm genug und eine frechheit. und genau für diese leute ist HARTZ 4 (so schreibt man das!) gedacht. Ich bin ebenfalls dafür, dass es nach 10 Jahren gar keine sozialhilfe mehr gibt!
ich habe Mitarbeiter gesucht, die wenigstens rechnen können. (bildung ist bei den jungen leuten fürchterlich!!!!!!!!) aber jeder will nur seinen stempel, egal ob aus dem osten oder westen. mir tun die arbeitslosen leid, die echt keine arbeit finden und die es aufgrund der anderen Masse nicht bis zu mir schaffen. :-( :-( :-( :-(

PS: M2 ist am hasselbachplatz, ehemals Rot-Weiss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Silvio
  • Autor
16 Sep 2004 14:02 #15 von Silvio
Silvio antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
»-cut-

» » Da ich mit oben genannten Kleinstwagen jedoch nicht mehr die
» zweihundert
» » Kilometer täglich zur Arbeit fahren möchte, bleibe ich einfach gleich
» zu
» » Hause und lebe von dem - von Ihnen erarbeiteten - HARZ 4 Geld!
»
» das ist schlimm genug und eine frechheit. und genau für diese leute ist
» HARTZ 4 (so schreibt man das!) gedacht. Ich bin ebenfalls dafür, dass es
» nach 10 Jahren gar keine sozialhilfe mehr gibt!
» ich habe Mitarbeiter gesucht, die wenigstens rechnen können. (bildung ist
» bei den jungen leuten fürchterlich!!!!!!!!) aber jeder will nur seinen
» stempel, egal ob aus dem osten oder westen. mir tun die arbeitslosen leid,
» die echt keine arbeit finden und die es aufgrund der anderen Masse nicht
» bis zu mir schaffen. :-( :-( :-( :-(
»
» PS: M2 ist am hasselbachplatz, ehemals Rot-Weiss

Hallo!

Ich bezog den letzten Absatz speziell auf die Folgen der Abschaffung der Nutzlastbesteuerung. Ich fahre seit vier Jahren fast täglich diese Strecke - das sind jeden Tag zwei Stunden und jede Menge Gefahren, denen ich mein Leben aussetze (A2). Das Risiko, bei einem Unfall zu verunglücken, versuche ich zu minimieren, indem ich möglichst etwas größere und sichere Fahrzeuge bewege (Die US-Cars sind nur Hobby). Der dadurch entstehende Mehrverbrauch freut sicher das Finanzamt (beim Erheben der Mineralölsteuer/Ökosteuer/Mehrwertsteuer).
Was bei solchen voreiligen, nicht durchdachten Schnellschüssen der Regierung herauskommt, sieht man ja an der Erhöhung der Tabaksteuer. Die Arbeitsplätze in der Industrie sind hinterher jedenfalls weg!

Im übrigen tun mir die vielen Leute leid, die nicht erkennen, dass immer eine kleine Minderheit herausgenommen wird, in ein schlechtes Licht gerückt wird, um danach abgezockt oder in ihren Rechten beschnitten zu werden (gutes Beispiel auch: Privatkopie). Immer wieder gibt es dann Gutmenschen, die dieses Vorgehen soffort befürworten, weil sie selber zu dumm sind, zu erkennen das sie ab morgen die nächsten Betroffenen sind!

Herr - schmeiß Hirn vom Himmel!

Grüße

Silvio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Howy25
  • Autor
16 Sep 2004 18:11 #16 von Howy25
Howy25 antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
was sollte dann diese aussage. kannst du dir nicht vorstellen, dass die steuerzahlenden sich über solch eine aussage aufregen können?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Silvio
  • Autor
16 Sep 2004 19:01 #17 von Silvio
Silvio antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
Hallo!

Ich möchte die Menschen um mich herum dazu bewegen, endlich einmal darüber nachzudenken, wie hier Politik in D gemacht wird.
Solange nur "Minderheiten " betroffen sind, deren Hobby man sich sowieso nicht leisten würde (Gründe dafür sind egal),sollen die man ruhig draufzahlen - ist nur richtig so (die bescheuerten Ami-Fahrer.... Jaja - alles Luden mit viel Geld und so oder Drogenmafia - weg damit!). Morgen ist man dann selber dran, das Geschrei ist groß aber man gehört ja eben auch nur zu einer Minderheit mit seinem Hobby. Ergo - Hobbyaufgabe.
Die Folgen:
Hobbys sind das einzige, wofür Menschen bereit sind, auch mal etwas mehr Geld auszugeben, es tut dem sozialen Bindungen gut, da man ja das Hobby mit anderen Menschen teilt und es sorgt für Arbeitsplätze in allen möglichen Industrien. Wenn die Menschen aber nicht zusammenhalten und durch Hobbyaufgabe auch soziale und wirtschaftliche Bindungen wegfallen, steigt das Potential für Gewalttaten (so nach dem Motto: Ich muß von Harz 4 leben und kann mir das Angelhobby nicht mehr leisten, aber das Schwein kutscht im 7er BMW rum. - Der Besitzer kann froh sein, wenn es nur bei Schlüsselkratzern am Auto bleibt!)

Dieses Verhalten ist immer wieder zu beobachten,es werden alle über einen Kamm geschert, ob Hundebesitzer oder Sportschützen, ob Geländewagenfreunde oder Ammi- und Oldtimerfahrer. Und wenn morgen einer im Fernsehen sagt, "die armen Fische", dann sind alle, die nicht angeln, empört und dann sind halt die Angler dran - ob das Sinn macht oder nicht.

Ich persönlich habe für meine Familie einen Ford Van angeschafft, zum Wohnmobil umgebaut und nutze das ganze maximal 6 bis 7 mal im Jahr (Ausfahrten, Urlaub). Trotz dermaßen geringer Nutzung zahle ich die Steuern sowie die Versicherung (ST:172 Euro/Jahr Vers. 39.90 Euro/MONAT incl. MwSt). Auch an der Tanke lege ich bei diesen seltenen Ausfahrten ordentlich ab: 16 Liter Normalbenzin auf 100 km. Das bringt dem Staat ordentlich Steuern ein, Arbeitsplätze sichert das auch, weil an solchen Fahrzeugen immer etwas kaputtgeht (keiner sieht die vielen in D gekauften Ersatzteile und die Arbeit und die Zeit die in solchem Hobby stecken). Nicht falsch verstehen, ich bin nicht stolz darauf, 16 Liter /100 Km zu verbrauchen würde den Van auch auf LPG umrüsten. Eine Abschaffung der Nutlastbesteuerung würde aber dazu führen, das ich dieses Hobby aufgebe, den Van verschrotte und das von mir mit täglich 200 km Arbeitsweg plus weit über 40 Stunden-Woche sauer erarbeitete Geld nicht in mein Hobby, sondern im Nicht-EU Auslandsurlaub ausgebe. Wie viele Geländefahrer würden ähnlich reagieren? Was würde die Wohnmobilszene machen (riesen Umsätze auch in diesem Bereich - Jahr für Jahr steigend)? Und so ließe sich das beliebig fortsetzen.

Fällt die Nutzlastbesteuerung weg, gibt es von mir und vielen anderen gar kein Geld mehr! Dann wird es wohl enden wie bei der Tabaksteuererhöhung - Mindereinnahmen in diesem Segment und Anhebung der Beitragssätze für alle anderen (das Geld muß ja trotzdem reinkommen), sowie Verlust von Arbeitsplätzen durch Wegfall der Nachfrage.

Und morgen sind dann alle Autogasfahrer dran! Verlaßt euch drauf - es fehlt dann ja Geld!


Unglaublich......


Silvio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Howy25
  • Autor
16 Sep 2004 19:09 #18 von Howy25
Howy25 antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
zur Politik äußere ich mich lieber nicht, weil ich nur noch drüber lachen kann, aber über schmarotzer kann ich das nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Silvio
  • Autor
16 Sep 2004 19:31 #19 von Silvio
Silvio antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
» zur Politik äußere ich mich lieber nicht, weil ich nur noch drüber lachen
» kann, aber über schmarotzer kann ich das nicht.

Hallo!

Ich wüßte überhaupt keinen Grund um über diese Politik zu lachen!
Dieses Vorgehen zerstört mein Heimatland!

kopfschüttelnd....

Silvio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • azzkikr
  • Autor
17 Sep 2004 10:10 #20 von azzkikr
azzkikr antwortete auf Aw: Nutzlastbesteuerung
Moin,
um nochmal auf den ursprünglichen Post zurückzukommen... Warum werden denn bitte Nutzer von den gleichen Motoren z.B. im A6 mit 2,5l Diesel und im T4 mit der gleichen Maschine unterschiedlich behandelt?? Ich kann da keinen Unterschied erkennen. Und wenn ich mir für 70000 Euro nen SUV kaufe und mich dann über die Steuer aufrege... Es ist ja keiner gezwungen, sich nen 10 Zylinder Diesel anzuschaffen. Wenn in 2009 die Steuervergünstigung für Flüssiggas fällt, lass ich mir halt was anderes einfallen, vielleicht fahre ich dann mit Erdgas, keine Ahnung, ist mir auch egal. Weil bis dahin ist mein Gasmobil garantiert bei seinen Ahnen.
Und amerikanische Abgasnormen?? ;-)
Wenn ich mal ne rein quantitative Betrachtung der Schadstoffe anstelle, dann wirst du mir sicherlich zustimmen, das ein Auto, das 25 Liter verbraucht, mehr Schadstoffe ausstösst als ein Auto, das 10 Liter verbraucht. Dieses Verhältnis ändert sich auch durch den Einsatz von Autogas nicht. Und solange Autos wie ein Ford Excursion über den Teich schwappen, die nur dank eines 160!! Liter Benzintanks überleben können, kann ich nicht erkennen, das der Ami auf dem Weg ist, umweltverträgliche Autos zu produzieren. Immerhin können von der Menge Benzin (oder auch Gas) bestimmt 3 "normale" Autos über die Strasse rollen.

Das ganze Thema KFZ-Auflastung war auch nie ein bewusstes Steuergeschenk, sondern es ist ein Steuerschlupfloch, das nun geschlossen wird.

P.S. das M2 ist eine Kneipe am Hassel, und wenn du da mal ne Stunde sitzt und die Autos beobachtest, die zur Show über den Hassel rauschen, wirst du meine Vorurteile gegenüber gewichtsbesteuerten Autos und / oder Autos mit 07er Kennzeichen verstehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.124 Sekunden