Einbau einer Autogasanlage

  • RolandKrause
  • Autor
15 Dez 2004 08:48 #11 von RolandKrause
RolandKrause antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
Noch immer wird nachjustiert. Fehler treten bei folgendem Fahrsituationen auf:
Außentemperatur zwischen -3 bis +4°C
Wassertemperatur zwischen 40-70°C
Drehzahl unter 2000

Es kommt weiterhin zu einem unrunden Lauf (teilweise setzen einzelne Zylinder aus), teilweise geht der Motor ganz aus bzw. die Engineleuchte kommt.

Auch mit einem völlig neuem Kennfeld gab es keine Besserungen.

Bisher bin ich 1000 km mit Gas gefahren. Dabei einen Gasverbrauch von 11,8l/100km.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RolandKrause
  • Autor
10 Jan 2005 09:20 #12 von RolandKrause
RolandKrause antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
Beim Testfahren mit angeschlossenen Notebook konnte man das Abfallen der Gastempetaur auf unter 0 Grad erkennen. Fahrzeug stand deshalb vor Weihnachten nochmal in der Umrüstwerkstatt. Die Verdampfer und die Zuleitungen zur Rail sind neu verlegt worden. Danach trat der Fehler Ausfall im Fahrbetrieb nicht mehr auf. Der unrunde Lauf bzw. Motorengine kommt bei noch nicht erreichter Betriebstemperatur und Aussentemperatur unter 5°C zwar seltener vor, ist aber vorhanden. Bei den jetzigen Temperaturen von 7-12°C kommt es nur zu einem ganz leichten unrunden Lauf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
11 Jan 2005 20:55 #13 von Hawkwind
Hawkwind antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
MEIN Tip: Flüssige Einspritzung von Vialle (z.B. bei AISB in Baarlo, NL). Bin Privatmensch und glücklicher Besitzer einer solchen Anlage (BMW 525 E39). Der Unterschied: Es gibt absolut keine Probleme, keine Einstellungstüfteleien, keine Justierungskniffe, keine guten Ratschläge nach dem Einbau, keine Geheimtipps, keine Sonderurlaubsanträge beim Arbeitgeber etc.. Einfach einbauen lassen und sich wohlfühlen. In den Niederlanden abertausendfach verbaut und bewährt, in Deutschland kritisch beäugt und abwartend diskutiert. Du brauchst keinen Mut dazu, versuche einfach nur mal negative ERFAHRUNGSberichte (keine Meinungen von Umrüstern anderer Prinzipien) zu finden. Ich glaube fast, ich könnte für jeden davon ein Jahreskontingent Gas verwetten.

Gruß Hawkwind

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RolandKrause
  • Autor
25 Jan 2005 12:39 #14 von RolandKrause
RolandKrause antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
Nach weiteren genauen Fehlerprotokolierungen, Außen- und Wassertemperatur, Drehzahl, Beschleunigung/Verzögerung und Geschwindigkeit ist bei der Analyse herausgekommen, dass eine Fehlergruppe bei noch nicht erreichter Wassertemperatur auftratt. In diesen Fällen war die Temperatur der Rail durch die Kühlluftumströmung zu niedrig. Eine Umhüllung der beiden Rails stellte das Problem bis derzeitig -4°C ab. Der Ausfall bzw. Störung bei höheren Geschwindigkeiten (über 100km/h) sind die Verdampfer unterkühlt gewesen. Dazu sind diese verlegt worden. Da bei -4°C und 140km/h es nochmal zu einer Störung kam, ist jetzt noch die Umhüllung der Verdampfer geplant.

Derzeitig sind über 4000km abgespult. Ich glaube in Zukunft kann die Firma bei E240 - W210K mir Euro3 (D4) Modellen problemfrei einbauen.:-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RolandKrause
  • Autor
21 Feb 2005 09:57 #15 von RolandKrause
RolandKrause antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
Nun sind 6500 km mit dem w210 und der Tatarinianlage Software 6.10 gelaufen. Fehler treten weiterhin auf. Durchschnittlich habe ich 5 Gasausfälle pro Fahrt. Bin mit dem Umrüster ständig im Kontakt. Bisher keine Lösung gefunden.

Im Benzinbetrieb läuft das Fahrzeug fehlerfrei. Beim Umschalten auf Gas kommt es zum Ausfall bei Temperaturen zwischen -9°C bis 4°C. Bei der Fahrt kommt es zu Ausfällen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und unterschiedlichen Temperaturen. Es hat den Anschein, das der Ausfall mit leichtem Gaszurücknehmen zusammen hängen kann.

Es sind die Rail und die Verdampfer aus dem Luftstrom genommen worden. Es sind verschiedene Softwareeinstellungen getestet worden.

Die Fehlerhäufigkeit nimmt zu. Kann es ein elektrisch-elektronischer Fehler sein? :-(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Koblenzer Gasfahrerstammtisch
  • Autor
21 Feb 2005 10:06 #16 von Koblenzer Gasfahrerstammtisch
Koblenzer Gasfahrerstammtisch antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
Hallo Hawkind,

bei mehreren Subarus mit Vialle LPI wird sich über zu hohen Gasverbrauch beklagt. Eingebaut wurde bei AISB in Baarlo,NL, der Verbrauch
liegt bei über 25 %.

Erzähl mal wie hoch ist dein Mehrverbrauch??

Vialle gibt in der Bedienungsanleitung laut meinen Informationen einen Mehrverbrauch von 25% an bei diesem System.

Gruß

Michael
Koblenzer Gasfahrerstammtisch

» MEIN Tip: Flüssige Einspritzung von Vialle (z.B. bei AISB in Baarlo, NL).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
21 Feb 2005 13:33 #17 von Hawkwind
Hawkwind antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
Hallo Michael,

bei mir hat sich der Gasverbrauch auf 13,6 Liter (min. 12, max. 14,5 Liter) eingependelt, das sind gut 20 % Mehrverbrauch. Aber ehrlich: Wären es gar 30 %, wäre ich keinen Deut weniger zufrieden. Was interessiert mich eine Differenz von sagen wir 50 Cent auf 100 km, wenn ich in der Zeit, in der die "Sparfüchse" an ihren Anlagen herumschrauben und experimentieren, ich im Forum surfen und hübsche Beiträge verfassen kann!? Ich meine, wem es Spaß macht, der sieht das natürlich hobbymäßig und soll auch so weiter machen. Aber ich denke mal, dass den meisten Gasern mit Problemen die mühselige Annäherung an den Normalzustand ganz schön auf den Zeiger geht.

Gruß Hawkwind

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RolandKrause
  • Autor
03 Mär 2005 15:40 #18 von RolandKrause
RolandKrause antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
:-)
Es ist geschafft. In einer 5 stündigen Suche ist der fehler gefunden worden. Alles was vorher gemacht worden ist, war nicht der richtige Weg. Es war ein Fehler im Magnetventil einer Rail und Endstufe im Steuergerät. Seit dem Austausch funktioniert die Anlage bei bisher -12°C. Jetzt sind noch Tuning Massnahmen notwendig. 1000 km Fehlerfrei. Jetzt kann man es empfehlen. Ich wünsche allen, die es auch machen, daß sie keinen Fehler wie ich haben und diesen seit dem ersten Kilometer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • E. Diekmann
  • Autor
08 Mär 2005 00:18 #19 von E. Diekmann
E. Diekmann antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
» Es ist geschafft. In einer 5 stündigen Suche ist der fehler gefunden
» worden. Alles was vorher gemacht worden ist, war nicht der richtige Weg.


Hallo Roland,

ich fahre einen Subaru Legacy 2.0 GL. Seit 2 Jahren höre ich nun im regelmäßigen Intervallen, dass der Fehler nun gefunden sei.

Ich habe eine Landi-Renzo eingebaut (in Deutschland), der Benzinverbrauch liegt zwischen 9,0 und 9,5 Ltr. - der Gasverbrauch pendelt sich immer wieder auf 13,5 - 14 Ltr. ein sobald ich die Werkstatt länger wie 4 Wochen nicht besucht habe. Habe alles durch: defekte Lambdasonden, geschossene Software etc. etc. etc. Alles reine Nervensache. Wie beneide ich Polen und Holländer, die mit ihren Gasanlagen völlig problemlos fahren.

Ich hoffe, Du hast mehr Glück wie ich!

Alles Gute
Eddie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • kurt
  • Autor
08 Mär 2005 17:20 #20 von kurt
kurt antwortete auf Einbau einer Autogasanlage
Wie beneide ich Polen und
Holländer, die mit ihren Gasanlagen völlig problemlos fahren.


Nicht nur Polen und Holländer fahren ohne Probleme!!
Hier gibt´s doch genügend zufriedene Gasfahrer, die in Dt. haben umrüsten lassen.
Fahre selbst seit einigen Monaten (bisher 20.000km) vollkommen ohne Probleme vom Start weg, auf Gas....

Nur Glück, oder kommen die Probleme noch???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.146 Sekunden