Erfahrungsbericht BMW 525 von 2001 mit Vialle LPI

  • Hawkwind
  • Autor
07 Jan 2005 21:55 #1 von Hawkwind
Gestern Abend Anruf aus Baarlo: “Sie könne die Bei Emm Wei nü afhoulen.“ Ziemlich gespannt bin ich heute morgen zu AISB gefahren: Wie wird „meine Katze“ sich anhören, anfühlen, benehmen? Immerhin kann man auf die tollsten Gedanken kommen, wenn man sich allein die Forenbeiträge der letzten sagen wir 4 Wochen einverleibt. Jetzt wurde es ernst: Freundliche Begrüßung, eine Tasse Kaffee, dann erst einmal alle Formalitäten erledigt und schließlich mit dem Monteur ab zum Auto. Der zeigt mir sein vollbrachtes Werk und erläutert bereitwillig alle Details, die mich so interessieren. Er nimmt sich ausgesprochen viel Zeit und kann mir schon viel von meinen (unbegründeten) Sorgen nehmen. Alles sieht sehr akkurat aus. Die Leitungen im Motorraum wurden genau so unauffällig und professionell wie von BMW selbst verlegt (allesamt mit schwarzem Flexrohr ummantelt). Der Gastank wurde nach oben zusätzlich mit einer millimetergenau zugeschnittenen Schaumstoffmatte ausgekleidet – sehr hübsch. Tankstutzen und Gasinstrument sitzen genau dort, wo wir es ausgemacht hatten-und zwar perfekt und sehr sauber. Apropos sauber: Ich habe im ganzen Auto nicht einen Span oder ein Krümelchen von irgendetwas gefunden. Nicht in der Reserveradmulde, nicht im Motorraum, noch sonstwo. Jetzt zum wichtigsten: Wie hört er sich an? Wie fühlt er sich an? Macht er das, was er vorher so schön konnte (am Gas hängen, gleichmäßig Kraft entfalten, Laufruhe auch bei hohen Drehzahlen)? JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Alles und noch mehr!!! Nämlich mehr Fahrspaß und ein breites Grinsen beim tanken!

FAZIT: Bis jetzt (130 km nach Umbau) kann ich nur jedem empfehlen:
1. Nehmt eine LPI-Anlage (flüssig einspritzend, ca. 8 bar)!!!
2. Schaut euch VORHER den Umrüster an!
3. Scheut euch nicht vor höheren Umbaukosten. Denkt daran: `Wer billig kauft, kauft zweimal` und `Wat nix kost, dat is auch nix`!

Mehr nach ein paar tausend Kilometern zu Verhalten, Verbrauch und eventuellen Unregelmäßigkeiten.

Hawkwind gibt jetzt Gas :-))

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Auf Gas
  • Autor
08 Jan 2005 13:43 #2 von Auf Gas
Hallo Hawkwind,

ich denke Du wirst zufrieden sein!
Ich habe einen Scorpio mit einer Vialle-Anlage. Hatte lange gezögert, ob ich mal ein Auto mit LPG nehmen soll, weil man auch viel negatives hört.
Bin bisher aber top zufrieden. Fährt nicht schlechter als Benzin oder Diesel, aber billiger!
Mein Scorpio braucht ca. 10 - 10,5 Liter auf Hundert, ohne besonders schonenden Fahrstil und ist dabei recht flott.
Für das Geld kann man sonst nur Golf Diesel oder Polo fahren.

Gas macht Spaß!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • stephan
  • Autor
08 Jan 2005 16:35 #3 von stephan
"3. Scheut euch nicht vor höheren Umbaukosten. Denkt daran: `Wer billig kauft, kauft zweimal` und `Wat nix kost, dat is auch nix`!"

...oder ist ganz einfach selber schuld!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
11 Jan 2005 20:08 #4 von Hawkwind
km-Stand 420:
Ich habe nicht das Gefühl, eine Gasanlage zu besitzen - außer beim tanken. Sie arbeitet so unauffällig, dass man sie glatt vergisst (...wäre ich nicht so happy und stolz ;-))

Gruß Hawkwind

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Uwe Egberink
  • Autor
13 Jan 2005 19:34 #5 von Uwe Egberink
Hallo LPI Liebhaber!
Kann dir zu deiner Entscheidung nur gratulieren. Fahre selbst BMW 525iA24V mit 141 KW bereits seit 2 Jahren mit LPI. Habe auch in den NL/Emmen (Henk Buertien) umrüsten lassen. Der Wagen hat bereits 50000KM mit der Anlage gelaufen. Du wirst mit jedem Tag zufriedener werden. Kein Leistungsverlust. absolute Laufruhe, gute Kühlung an den Ventilen durch die Kühlung des flüssigen Gases, Verbrauch bei ca. 12 Litern. Kurz gesagt einfach dass Non plus Ultra. Ist jetzt meine vierte Gasanlage. Ich habe noch nie etwas besseres gefahren.
Übrigens die Kosten haben sich bei mir mit gutem Servic im Rahmen gehalten. Habe mit TÜV Abnahme 2400,- € gezahlt.
Gruß Uwe Egberink

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
12 Mär 2005 05:51 #6 von Hawkwind
km-Stand 5500:

Eigentlich nichts Neues zu vermelden. Weiterhin alles perfekt mit Vialle LPI.

Habe mir zwischenzeitlich eine elektrische Motorvorwärmung von Calix zugelegt (für BMWs ohne Eingriff ins Kühlsystem, sehr einbaufreundlich), das senkt den Verschleiß, erhöht den Komfort (Heizung sofort da) und die Gasanlage läuft auch bei -14°C bereits nach 500 m.

Gruß Hawkwind

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • uwe e
  • Autor
18 Mär 2005 19:41 #7 von uwe e
Hallo!
Das mit dem Vorwärmen ist ne gute Idee von dir. Habe in meinem Fahrzeug eine Stanheizung drin. Selbst bei minus 20 Grad lauft der Wagen max. 500m auf Benzin. Danach schaltet er Ruckfrei auf Gas um.
Wie bist du mit deinem LPI System zufrieden. Ich habe jetzt bereits 60TKM mit meinem 525ia 24V und LPI Wartungsfrei und zur vollsten Zufriedenheit hinter mir. Habe gerade zum ersten Mal auf anraten meiner Werkstatt die Zündkerzen gewechselt obwohl keinerlei Probleme aufgetaucht waren.
Hier im Forum und in der Gasergemeinde scheiden sich die Geister ja zum LPI System von Vialle. Ich von meiner Seite her kann nur sagen, dass ich vollstens zufrieden bin und meine Entscheidung nicht bereue.
Gruß Uwe E.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Auf Gas
  • Autor
13 Jun 2005 14:34 #8 von Auf Gas
Hallo,
die Anlagen von Vaille scheinen top zu sein. Hab bei mir zwar noch eine alte Vaille drin, aber die tut es auch bestens. Hab jetzt 14.000 km damit gefahren und bin sehr zufrieden. Zusammen mit dem Vorbesitzer hat der Wagen jetzt knapp 150.000 km mit Gas hinter sich. Verbrauch bei mir so zwischen 9 und knapp 12 Liter auf 100 km, im Schnitt so 10,5 Liter. Der Motor läuft noch Sahne, verbraucht fast kein Öl und schaltet nach dem Start meist schon vor dem Losfahren auf Gas. Ich habe auf den 14.000 km noch keine 20 Liter Benzin verbraucht, obwohl ich auch schon die letzten Kilometer zur LPG-Säule auf Benzin fahren musste und AU und Umrüstung auf Euro2 natürlich im Benzinbetrieb erfolgten. Auch das gefürchtete Backfire gab es bisher zum Glück nicht und ich denke, dabei bleibt es auch.
Ich würde beim nächsten Auto gern wieder eine Vaille nehmen.
Gruß
Auf Gas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
05 Feb 2006 14:15 #9 von Hawkwind
Der Vollständigkeit halber mein Beitrag auch in diesem Forum:


km-Stand 31.000 (mit Gas)

Die Vialle war und ist perfekt Es gibt nichts zu berichten, außer dass ich langsam an meine Amortisationsschwelle gelange. Noch ein paar tausend Kilometer und ich bin in den schwarzen Zahlen.
Wobei das eigentlich eine Milchmädchenrechnung ist, weil ich der Meinung bin, die Investition hätte man auch nach 500 km und anschließendem Verkauf mehr oder weniger über den Aufpreis schon in der Tasche. Das ist zwar hypothetisch, aber nicht unrealistisch. Habe in meinem Dunstkreis bereits zwei mal ein gutes Angebot für den BMW ausgeschlagen. Aber der Tag kann kommen, wo ich nicht nein sagen werde. Schließlich hat man ja auch noch (Fahrzeug-)Träume...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • tachpostmann
  • Autor
06 Feb 2006 21:45 #10 von tachpostmann
Hallo Hawkwind
dann hab ich dich wohl bald eingeholt mit deinen 31000Km.
In 6 Monaten 15500Km ist ja doch nicht schlecht oder.Schließe mich aber deiner Meinung an das die Vialle eine Top Anlage ist.Hoffe du hast den Wagen noch ein wenig, damit es noch mehr Leute gibt die eine LPI mit Langzeiterfahrung fahren.
Gruß tachpostmann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden