Erfahrungsbericht BMW 525 von 2001 mit Vialle LPI

  • Superblackbird
  • Autor
07 Feb 2006 08:00 #11 von Superblackbird
:-)
Hab zwar mit meinem zweiten Benz mit LPI jetzt seit Dezember erst ~9 tkm weg aber durch den letzten Benz hatte ich die Anlage schon zum guten Drittel raus..und nach dem Unfall mit Gutachten...blablabla...brauche ich jetzt auch nicht mehr weit bis in die schwarzen Zahlen...bei voraussichtlich gut 50tkm im Jahr fällt da wohl nen schönes X-Mas-Geschenk für mein Weibchen ab ;-)

Manchmal finde ichs voll doof, dass "wir" uns nicht groß über Probleme unterhalten können :crying:

Nun denn, hier schneits gerade und nachher wird wieder getankt...dann kann man wieder den Hecktriebler treiben lassen...Schnee is geil...und die Vialle störts nicht (- Grade)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
13 Sep 2006 03:54 #12 von Hawkwind
Hallihallo,

mittlerweile dürfte mich hier kaum noch einer kennen. Wie man an der Zahl der Beiträge jedoch ablesen kann, war ich mal recht aktiv hier. Nun denn, heute nur eine kurze Meldung:
Die Vialle und das dazugehörige Fahrzeug laufen perfekt!!! Alles ist wie am ersten Tag, nur der Tachostand ist um 50.000 km vorgerückt. Ich liebe es.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Superblackbird
  • Autor
13 Sep 2006 07:54 #13 von Superblackbird
:-)
Tja, bei mir wird jetzt mit knapp 50.000km seit Dez.05 mit der Vialle im zweiten S210 (der erste hatte 20.000km bis zum Unfall weg und fähr wieder - bei einem anderen Besitzer - ohne Probleme) die Gasära zu Ende gehen...

...der Wagen ist verkauft und ich bin eigentlich super zufrieden...nur die Pumpe scheint etwas Streß zu machen...wird demnächst aber noch in Venlo behoben...und die Anlage schaltet nicht mehr von Gas auf Super um - das kann aber auch an dem gigantischen Verbrauch gelegen haben...bin umgezogen und der Anhänger war dann doch relativ groß und schwer :-D ... aber schaut selber im Spritmonitor... und dadurch - so meine Theorie - ist das Gas im Tank so warm geworden, dass der Druck nicht mehr gepaßt hat und die Anlage deshalb nicht umgeschaltet hat...aber ich werde dann berichten, wenns wieder glatt läuft...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • proshot
  • Autor
13 Sep 2006 15:55 #14 von proshot
...geht uns genauso mit e36, 328 Touring. Die LPI werkt absolut unauffällig seit über 18000km. Hatten jetzt in Frankreich während des Urlaubs Verbräuche von 9,8 bis 10.4l/100km.

Denke jedoch das die Franzmänner bessere Mischungen haben als hierzulande. Vor allen Dingen gibts bei fast jedem Supermarkt GPL.

Preise zwischen € 0,629 und 0,799 in France.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
20 Jul 2007 05:23 #15 von Hawkwind
Hallo allerseits,

mein turnusmäßiger Bericht zum Zustand des BMW-Fahrers mit Vialle LPi ist mal wieder fällig.
Mir geht es immer noch gut und zur Zeit sogar noch besser. Grund dafür ist die kürzliche Eröffnung einer Gastankstelle -nahe gelegen UND auf deutschem Boden- zu konkurrenzlos günstigen Konditionen. 45,8 Cent für den Liter 60/40 rund um die Uhr mit ec-Karte lassen mich niederländische Tankstellen verschmähen. Weiter so, dann kommen die Holländer bald zu uns tanken! Meine Gas-Fahrleistung ist auf 70000 km angewachsen und für mich stimmt's noch immer: Ich kann gar nicht so viel fahren wie sparen möchte.

In diesem Sinne

Hawkwind


P.S.: Ach ja, die Vialle läuft natürlich weiterhin perfekt, unauffällig, wartungsfrei, ohne einen einzigen Fehler und mit gut 20% Mehrverbrauch. ICH LIEBE ES!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • gasomat
  • Autor
20 Jul 2007 18:43 #16 von gasomat
Hallo Hawkwind

Schön zu lesen, dass Deine Vialle LPI immer noch wie am ersten Tag läuft. Ich habe jetzt auch schon 20 000 Km mit dieser Anlage im BMW ohne Probleme hinter mir. Und ich hoffe, mir wird’s so gehen wie Dir. :-)
Freue mich schon auf Deinen nächsten Zustandsbericht.

Gruß
Gasomat

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • proshot
  • Autor
21 Jul 2007 09:30 #17 von proshot
....kann mich dem nur anschließen - auch der 328i läuft nunmehr seit mehr als 40 000km ohne jedliche Beanstandungen mit der LPI 6 :-D :-D :-D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • amigaherbie
  • Autor
21 Jul 2007 10:19 #18 von amigaherbie
Auch bei mir gibts mit der LPI7 nach 26000 km nichts zu berichten. Wie es halt sein soll. Einzig aufgefallen ist mir, daß man die Zündkerzen nicht nach Intervallvorgabe tauschen sollte. Eine Halbierung des Intervalls auf 40 bis 50 TSD km scheint angebracht.

Leider gibts hier Vorort bestenfalls Preise ab 63,9 cent, und auch dann nur die Heizgaspampe. Deshalb ist der Mehrverbrauch bei mir eher zwischen 25 und 30%.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hawkwind
  • Autor
21 Jul 2007 19:01 #19 von Hawkwind
Schön zu hören, amigaherbie. Aber dein Verbrauch irritiert mich schon. Wenn ich mal 30% Mehrverbrauch ansetze, hättest du einen Benzinverbrauch von gerade mal 9,5 Litern auf 100 km gehabt - und das mit einem Drei-Liter-Motor und weit über 200 wackeren Pferdchen!! Wie heißt die Diät? ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • amigaherbie
  • Autor
21 Jul 2007 20:11 #20 von amigaherbie
» Schön zu hören, amigaherbie. Aber dein Verbrauch irritiert mich schon. Wenn
» ich mal 30% Mehrverbrauch ansetze, hättest du einen Benzinverbrauch von
» gerade mal 9,5 Litern auf 100 km gehabt - und das mit einem
» Drei-Liter-Motor und weit über 200 wackeren Pferdchen!! Wie heißt die
» Diät? ;-)

Das ist richtig! Ich hab sehr oft unter 9,5L äquivalentem Benzinverbrauch (laut genauem BC nach über 20000 km auf Benzin). Letztens habe ich frisch getankt, alles genullt, und hatte nach 60 km Fahrt sogar laut BC einen Verbrauch von nur 8,3L. Es ist so einiges möglich mit diesem Motor. Der Trick besteht lediglich darin, die Bremse möglichst nicht einzusetzen. Dies bedingt zwangsläufig niedrigere Geschwindkeiten bis max. 120 km/h auf der AB, so daß man nicht ständig ausgebremst wird. Außerdem ordentliche Sicherheitsabstände die man zum ausrollen statt bremsen nutzt. Dann geht das.

Der Grund für diese Fahrweise ist übrigens die AB selbst. Die A8 ist zwischen PF und S mehr Baustelle als AB. Fast durchgängig auf 80 oder sogar 60 begrenzt, zudem stellenweise dermaßen marode, daß einem die Schlaglöcher beinahe die Zahnplomben rausfallen lassen.:-D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.146 Sekunden